Jörg Hofer
Zwei der Werke des Laaser Künstlers, die im Haus 59 zu sehen waren.
Zwei der Werke des Laaser Künstlers, die im Haus 59 zu sehen waren.
So viele Menschen auf einmal sind im Karmatschweg in Stilfs selten zu sehen.
David Frank

„Stilfs ist alles“

Publiziert in 16 / 2022 - Erschienen am 13. September 2022

Stilfs - „Stilfs ist nichts“ schrieb der österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard (1931-1989), der sich mehrere Male in Stilfs aufgehalten hat. Dieser Satz von Bernhard, Verfasser des Buchs „Midland in Stilfs“, diente als ironisch-provokanter Titel der heurigen Ausstellung im Haus 59 im Karmatschweg 26 in Stilfs. Gezeigt wurden Aquarelle des Künstlers Jörg Hofer aus Laas. Bei der Eröffnung am 3. September war die enge Gasse voll von Menschen. Künstlerinnen und Künstler aus dem ganzen Land und darüber hinaus sowie eine Vielzahl von Freunden, Bekannten und Ehrengästen standen vor der niedrigen Eingangstür des Hauses von Karin Dalla Torre und Thomas Pichler Schlange, um sich in den kleinen Räumen die Werke von Jörg Hofer anzusehen, die in seinem Atelier in Laas Farbe und Leben angenommen hatten. Beim Abladen der Bilder in der stillen Gasse habe er gedacht, dass Stilfs tatsächlich nichts sei, aber als die Bilder behängt waren, habe sich dieser erste Eindruck geändert: „Stilfs ist alles“, sagte Jörg Hofer. Zu seinen Werken, die bis zum 10. September zu sehen waren, hatte Karin Dalle Torre unter dem Motto „Gletscherlicht“ u.a. geschrieben: „Wie das Haus bestehen die Bilder von Jörg Hofer aus den Stoffen der Umgebung, dem Leinen der sich im Oberwind wiegenden lichtblau blühenden Flachsfelder, die es hier einst gegeben hat, aus der kristallinen Härte des Marmors unter dem vegetabilen Grün.“ Die Bilder „wirken wie Fenster, nur dass sie im Unterschied zu den gläsernen Freunden nach innen und nicht nach außen führen.“ Roland Angerer vom Bildungsausschuss bezeichnete Jörg Höfer als „Künstler von Weltrang und als Künstler mit Herz.“ Er dankte Karin Dalla Torre und Thomas Pichler dafür, dass sie ihr Haus jährlich für eine Ausstellung zur Verfügung stellen. Ebenso dankte er der Raika Prad-Taufers für die Unterstützung. Mit Herz und Bravour musikalisch begleitet wurde die Eröffnung von David Frank aus Matsch mit der Ziehharmonika. Zu den Ehrengästen aus der Politik zählten unter anderem der Stilfser Bürgermeister Franz Heinisch und die Laaser Bürgermeisterin Verena Tröger.

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.