Übergang - Bilder & Skulpturen

Altfinstermünz - „Übergang“ nennen Otmar Derungs und Armin Joos die Ausstellung, die am 9. August um 17 Uhr in der Grenzfeste Altfinstermünz eröffnet wird. Der Titel ist jedoch keine Anlehnung an geografische oder politische Übergänge. Der Maler Otmar Derungs, 1953 in Ftan geboren, beschäftigt sich seit 1974 mit einem Thema: Ein Baum, ein Tier, ein Abgrund. Er malt Ölfarbe auf Leinwand. Neue Farben kamen in den vergangenen Jahren dazu und erweitern das unverwechselbare Blau seiner Bilder. „Kunst kann man nicht messen“, sagt Derungs. Selbst schauen ist angesagt. Der Vinschger Bildhauer und Steinmetz Armin Joos zeigt zwar sichtbare Übergänge zwischen ­konzeptuellen Arbeiten und klassischen Bildhauerarbeiten, stellt die Frage nach Kunst oder den Ursprüngen von Gussarbeiten, beide Künstler verweisen jedoch auf einen gemeinsamen Übergang, den sie mit der Ausstellung präsentieren: Jenen Schritt, der die Sicht auf handwerkliche und künstlerische Arbeiten aus einer vermeintlich geschulten Atmosphäre zu derjenigen Sichtweise lenkt, über die jeder Mensch auch ohne kunstgeschichtliche oder kunstkritische Schulung verfügt. Einführende Worte spricht Hermann Klapeer, Präsident des Vereins Altfinstermünz. Für Musik sorgt TSU (Acoustic Blues & Rock Rumantsch). Am Tag der Vernissage gibt es um 15 Uhr eine kostenlose Führung durch die Burg. Die Ausstellung bleibt bis 15. Oktober geöffnet. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.