Ihr Home-Office hatte Dagmar Strimmer passend zum Thema der Vorlesestunde eingerichtet.

Wenn wir alle zusammenhelfen …

Publiziert in 11-12 / 2021 - Erschienen am 1. April 2021

Laas/Schluderns - Dass es auch während des Lockdowns möglich ist, Lesestunden für Kinder zu organisieren und damit die Leselust zu fördern, hat Dagmar Strimmer, Bibliothekarin in Schluderns und Mitarbeiterin der Bibliothek Lass, am 19. März bewiesen. Etwas mehr als 20 Kindergartenkinder nahmen online an der Vorlesestunde teil, bei der ihnen aus dem Kinderbuch „Ein Garten für alle“ von Laura Bednarski vorgelesen wurde. Dagmar Strimmer, selbst leidenschaftliche Gärtnerin, hatte ihr Home-Office mit Pflanzen ausgestattet und auch allerlei Gartengeräte mitgebracht. Untermauert hat sie die Geschichte des Bären, der davon träumt, im Wald einen Garten anzulegen, mit Bildern aus dem Buch. Die Kinder erlebten mit, wie andere Tiere den Garten des Bären zerstörten, sich dann aber dafür entschuldigten und am Ende sogar mithalfen, den Garten anzulegen. Die Moral der Geschichte: Wenn wir alle zusammenhelfen, haben wir bald wieder einen schönen Garten. Dieser Grundsatz ließe sich übrigens auch auf die derzeitige Covid-19-Pandemie übertragen. Im Anschluss an die Online-Vorlesung konnten die Kinder Fragen stellen, von ihrem eigenen Garten erzählen oder sich das eine oder andere Bild noch einmal zeigen lassen. Technische Unterstützung leisteten die Mütter bzw. Väter. Abschließend lud die Bibliothekarin die Kinder ein, in die Bibliothek zu kommen, wo es viele und schöne Bücher zum Ausleihen gibt. Die Vorlesestunde war von den Bibliotheken Laas und Schluderns im Rahmen eines gemeinsamen Leseförderungsprojektes in Corona-Zeiten angeboten worden. In den nächsten Wochen sind Live-Schaltungen mit den Kindergärten geplant, „denn die Leseförderung ist uns auch in Lockdown-Zeiten ein Anliegen“, so Dagmar. Das nächste Bilderbuchkino findet am Donnerstag, 15. April, um 17 Uhr statt (Zoom-Online, der Link ist auf der Website www.biblio.bz.it/laas zu finden).

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.