www.wahlkabine.it

Vinschgau – In Zeiten der personenbezogenen Wahlkämpfe ist es für den Wähler schwierig, seine Wunschpartei anhand der politischen Programme zu identifizieren. Im Vordergrund steht jetzt mehr, WER etwas tun will, und weniger WAS getan werden soll. Nur wenige ­Wähler machen sich die Mühe, die Wahlprogramme der Parteien genauer durchzulesen. Um herauszufinden, welche Partei in programmatischer Hinsicht den eigenen Bedürfnissen am besten entspricht, gibt es jetzt den kostenlosen Internetdienst des Südtiroler Jugendringes www.wahlkabine.it. Zur Erstellung des Internetdienstes waren die Parteien im Vorfeld angehalten worden, einen Fragenkatalog zu gängigen politischen Themen zu beantworten. Der Nutzer beantwortet dieselben Fragen und erfährt sogleich, welche Vorstellungen welcher Parteien sich mit seinen eigenen politischen Überzeugungen am meisten decken. Berichten zufolge dürfte für so manchen Bürger ein Überraschungs­ergebnis zum Vorschein kommen. „Erwischt“ hat es auch Seppl Lamprecht (SVP): Laut „wahlkabine.it“ entsprechen seine politischen Vorstellungen am ehesten jener der Freiheitlichen. Sollte sich herausstellen, dass das Instrument „wahlkabine.it“ für den Wahlausgang mitentscheidend ist, werden sich die Parteien in Zukunft wieder mehr bemühen müssen, verstärkt ihre Wahlprogramme in den Vordergrund zu stellen. Immerhin bleibt der partei­unabhängige Dienst auch nach der Wahl online, damit der Nutzer kontrollieren kann, welche der versprochenen Punkte auch umgesetzt wurden. Den mündigen Bürger dürfte es freuen. Jedenfalls verbesserungsfähig dürfte der Fragenkatalog bei „wahlkabine.it“ sein. Einige Fragen kommen nämlich etwas unpräzise und weitläufig daher.
Werner Wallnöfer

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.