Südtirol Pass und Abonnements ermöglichen am 12. Oktober freie Fahrt mit Bahn in der ganzen Euregio (Foto: LPA/Euregio)

12. Oktober: Freie Fahrt mit Bus und Bahn am Euregio-Mobilitätstag

Südtirol Pass und Abonnements ermöglichen am Samstag beim Euregio Aktionstag Mobilität wieder freie Fahrt mit Bus und Bahn in der ganzen Europaregion Südtirol-Tirol-Trentino.

- Bereits den zweiten Euregio Aktionstag Mobilität in diesem Herbst gibt es am Samstag, 12. Oktober 2019. Alle, die einen Südtirol Pass oder ein Abo für den öffentlichen Nahverkehr haben, können an diesem Tag wieder die öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol, im Trentino und in Tirol kostenlos nutzen. "Dieser Aktionstag hat sich mittlerweile sehr bewährt, und jedes Mal nutzen sehr viele Fahrgäste und Familien diese Gelegenheit, um autofrei unterwegs zu sein und um das eigene Land oder das Nachbarland mit Bus und Bahn zu erkunden", betont Südtirols Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Zugleich sei der Aktionstag ein Ansporn für alle dies- und jenseits des Brenners, vermehrt auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen und so zur Entlastung von Straßen, Ortschaften und Umwelt beizutragen, sagt Alfreider.

Aktionstag Mobilität: Gültigkeitsbereich der Initiative
Zum Nulltarif mit Bus und Bahn fahren am kommenden Samstag in der gesamten Euregio alle Fahrgäste mit Südtirol Pass, EuregioFamilyPass, Südtirol Pass free, Südtirol Pass abo+ und Südtirol Pass65+ sowie Fahrgäste mit den Abonnements des Trentino und des Bundeslandes Tirol.
Auf den Südtirolmobil-Verkehrsmitteln sind der Südtirol Pass und die Abonnements wie gewohnt bei jeder Fahrt zu entwerten, die Fahrten werden zum Nulltarif verbucht. In den Nachbarländern Tirol und im Trentino gelten sie als Sichtausweise: Es genügt, sie im Falle einer Kontrolle vorzuzeigen.
In Südtirol gilt die Initiative für alle Südtirolmobil-Verkehrsmittel, also für alle Regional- und Regionalexpresszüge (R/RV), für die Nahverkehrsbusse sowie für das PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair. Ausgenommen ist die Buslinie 440, die Innichen mit S. Stefano di Cadore verbindet.
In Tirol sind Bus und Bahn des Verkehrsverbund Tirol (VVT) sowie Bus und Bahn der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) mit dabei.
Im Trentino sind an der Aktion  die Stadtdienste in Trient, Rovereto, Riva del Garda, Arco, Nago Torbole, Pergine und Lavis, die außerstädtischen Verkehrsdienste von Trentino Trasporti Esercizio SpA, die Eisenbahndienste Trento-Malé, Valsugana (zwischen Trient und Primolano), die Eisenbahndienste auf der Brennerlinie zwischen Borghetto und Mezzocorona sowie die Seilbahn Trient-Sardagna beteiligt.
Hinweis: Die kostenlose Beförderung gilt ausschließlich für Fahrgäste. Zusatzdienste wie z.B. die Tier- oder Fahrradmitnahme müssen bezahlt werden. Ausgenommen vom Aktionstag sind Fernverkehrszüge wie Frecciargento, Italo, Railjet, EC-Züge und IC-Züge.
Bahnstreik in der Region Venetien: Für Samstag, 12. Oktober, ab 21 Uhr ist in der Region Venetien ein Bahnstreik ausgerufen, der am späten Abend jedoch kaum oder nur sehr geringfügige Auswirkungen auf den Bahnverkehr in Süditrol und im Trentino haben dürfte. 

Innsbruck: Abschlussfest Kaiser-Maximilian-Jahr
Anlass für den bevorstehenden Aktionstag Mobilität ist diesmal das Abschlussfest des Kaiser-Maximilian-Jahres, das am Samstag, 12. Oktober, in der Hofburg in Innsbruck stattfindet.

SAN

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.