Alfreider zu Bergmeister-Abschied: „BBT ohne ihn undenkbar“

Landeshauptmannstellvertreter und Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider möchte sich beim scheidenden BBT-Vorstand Konrad Bergmeister für seineherausragende Arbeit beim Bau des Brennerbasistunnels in den letzten Jahren und Jahrzehnten bedanken.

- „Bergmeister war der Garant des Projektes BBT, er hat es verstanden die Menschen von Anfang an mitzunehmen und für dieses einmalige europäische Projekt, das Nord- und Südeuropa verbindet, zu gewinnen. Ohne ihn wäre das Projekt BBT nicht da, wo es heute ist“, sagt Alfreider. Seine Netzwerkarbeit in Wien, Rom und Brüssel waren dabei genauso ausschlaggebend, wie seine fachliche Expertise und europäische Überzeugung, so Alfreider. „Es gab viele Hürden, aber Bergmeister hat es in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vorstandskollegen, Mitarbeitern, Institutionen und vor allem mit der lokalen Bevölkerung nördlich und südlich des Brenners sowie vielen Projektbeteiligten geschafft, mit einem offenen und transparenten Dialog das Projekt weiterzubringen. Er hat damit das Fundament gelegt, für eine umweltfreundliche Alternative zum Personen- und Warenverkehr auf dem Brenner-Korridor für die nächsten Generationen“, ergänzt der Mobilitätslandesrat, der sich bei Konrad Bergmeister für seinen Einsatz, seine Weitsicht und Zusammenarbeit herzlich bedankt.

Provinz BZ

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.