Arbeitssuche: Bessere Chancen durch verbesserte Zweisprachigkeit

Gutscheine sollen arbeitslosen Menschen helfen, ihre Kenntnisse der zweiten Landessprache aufzufrischen, um für den neuen Job gerüstet zu sein.

- Durch die Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit in Südtirol rasant angestiegen. Über eine Gutscheinaktion ermöglicht es die Landesverwaltung arbeitslosen Menschen, die Zweitsprachkenntnisse aufzufrischen, um für einen neuen Arbeitsplatz gerüstet zu sein.

"Die Erwerbstätigkeit in Südtirol hat nicht einmal während der Weltwirtschaftskrise vor zehn Jahren einen vergleichbar starken Rückgang verzeichnet", hat die Beobachtungsstelle für den Arbeitsmarkt festgestellt. Und weil unzureichende Zweitsprachkenntnisse in Südtirol zu den größten Hürden bei der Arbeitssuche gehören, haben das Amt für Weiterbildung, das Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen und der Arbeitsservice eine Sprachfördermaßnahme in Form von Gutscheinen ins Leben gerufen.

Die Gutscheine berechtigen zur kostenlosen Teilnahme an einem Zweitsprachlehrgangund werden von den Arbeitsvermittlungszentren verteilt. Die Gutscheine werden von den Arbeitsvermittlungszentren im Rahmen der Beratungsgespräche an jene Arbeitslosen ausgehändigt, bei denen unzulängliche Sprachkenntnisse in der zweiten Landessprache festgestellt werden.

Informationen:
Amt für Weiterbildung (sonja.logiudice@provinz.bz.it; Tel. 0471 413394)
Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen (ivan.vangelista@provincia.bz.it; Tel. 0471 411271)

LPA/LPA/jw

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.