Bevölkerungsschutz ruft Aufmerksamkeitsstufe aus

Da ab morgen Abend (2. Oktober) bis Samstag starke Niederschläge zu erwarten sind, hat die Agentur für Bevölkerungsschutz die Aufmerksamkeitsstufe Alfa ausgerufen.

- Das Landeswarnzentrum hat heute Mittag nach umfassender Beratung beschlossen, die Aufmerksamkeitsstufe Alfa auszurufen. Dies bedeutet, dass ein aus Sicht des Zivilschutzes relevantes Ereignis bevorsteht, für das eine eingehende Beobachtung erforderlich ist. Alle Einsatzkräfte werden deshalb vorgewarnt und können die notwendigen Vorkehrungen treffen.

"Zu erwarten sind ergiebige Niederschläge, besonders in den Südstaulagen (Ulten, Burggrafenamt, Passeier und Vinschgau) von Freitagabend bis Samstagnachmittag. Mit Durchzug einer Kaltfront ist am Samstag auch mit Starkwind zu rechnen", fasst der Direktor des Landeswarnzentrums und Vorsitzender der Bewertungskommission Willigis Gallmetzerzusammen. Aufgrund dieser Prognosen ist ein Ansteigen der Pegelstände der Haupt- und Nebenflüsse in diesen Gebieten zu erwarten. Es können auch kleinräumige Überflutungen, Rutschungen, Muren, und Steinschläge auftreten. Durch den Starkwind am Samstag können Schäden auftreten, Bäume umstürzen und leichte Gegenstände davonfliegen. Aufgrund dieser Ereignisse sind auch Verkehrsbehinderungen möglich.

Die Bevölkerung ist aufgerufen, aufmerksam zu sein und nicht unbedingt notwendige Fahrten mit dem Auto zu vermeiden.

Informationen auf der Internetseite der Agentur für Bevölkerungsschutz.

mac

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.