Der Südtiroler Ernährungsrat empfiehlt: Zucchini-Linsensuppe mit Zitrone

Der Südtiroler Ernährungsrat empfiehlt: Zucchini-Linsensuppe mit Zitrone

Rezeptwettbewerb zum Südtiroler Hülsenfrüchtegericht des Jahres auf der Zielgeraden

- Der Südtiroler Ernährungsrat hat das Hülsenfrüchtegericht des Monats Oktober gewählt. Das Rezept stammt von Yvonne Rauter aus Meran. In wenigen Wochen werden das Hülsenfrüchtegericht des Jahres und damit der Sieger oder die Siegerin des Rezeptwettbewerbs gekürt.

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, erfreut eine heiße Suppe Magen und Herz: Herbstzeit ist Suppenzeit. Die Idee zu Yvonne Rauters Zucchini-Linsensuppe mit Zitrone stammt aus einem nicht mehr ganz neuen Kochbuch mit vegetarischen Rezepten für Zucchini von Irmela Erckenbrecht, und diese wiederum hat das Rezept von einem Aufenthalt in Florida (USA) mitgebracht. Zitronensaft und die ausgepressten Zitronenhälften, welche kurz mitgekocht werden, geben der Suppe eine ganz charakteristische, frische Note. Das Rezept wurde, wie auch schon die Rezepte der letzten Monate, auf der Internetseite des Südtiroler Ernährungsrates veröffentlicht (www.ernaehrungsrat.it).

Mit dem Wettbewerb zum Südtiroler Hülsenfrüchtegericht des Jahres möchte der Ernährungsrat – in Zusammenarbeit mit der Genussschule Südtirol der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach sowie der Landeshotelfachschule Kaiserhof Meran – die Südtiroler und Südtirolerinnen dazu animieren, öfter Hülsenfrüchte zu kochen und zu essen. Denn Kichererbsen, Saubohnen, Borlotti-Bohnen und wie sie alle heißen sind wahre Superfoods und zugleich ein vielversprechendes Rezept für eine klimafreundliche und zukunftsfähige Ernährung und Landwirtschaft. Auch als wertvolle und kostengünstige pflanzliche Eiweißalternative zu Fleisch und Milchprodukten werden Hülsenfrüchte bislang noch unterschätzt – zu Unrecht.

Alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren sind noch bis 20. November dazu eingeladen, ihre praxiserprobten Rezeptvorschläge mit Hülsenfrüchten einzusenden. „Seit Mai hat die Jury aus den Einsendungen jeweils das Rezept des Monats gewählt. Das letzte in dieser Reihe wird das Rezept des Monats November sein, und dann wird das Hülsenfrüchterezept des Jahres gekürt“, erklärt Silke Raffeiner vom Ernährungsrat. „Dafür erhält der Gewinner oder die Gewinnerin einen wertvollen Geschenkkorb mit regionalen Produkten.“ Christian Fischer, Sprecher des Südtiroler Ernährungsrats, ergänzt: „Gesucht werden neue Gerichte mit lokalem Bezug, weil diese die besten Chancen haben, in den Südtiroler Haushalten regelmäßig nachgekocht zu werden.“

Teilnahmebedingungen:

  • Einsendung an info@ernaehrungsrat.it oder über Pinterest („Südtiroler Hülsenfrüchtegericht des Jahres 2019“) oder per Post an: Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach, Angela-Nikoletti-Platz 14, 39100 Bozen
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Wohnsitz in Südtirol
  • Angabe von Vorname, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse oder Telefonnummer
  • Das Rezept soll eine Eigenkreation sein. Andernfalls ist die Rezeptquelle (Kochbuch, Zeitschrift, etc.) anzugeben.
  • Das Rezept sollte für vier Portionen sein, andernfalls ist die Portionsanzahl anzugeben.
  • Alle Zutaten sollten angegeben und die Zubereitung beschrieben werden.
  • Das Rezept sollte aufgrund der saisonalen Zutaten einer bestimmten Jahreszeit zugeordnet werden (bitte angeben).
  • Die Hauptzutaten stammen idealerweise aus der Region Südtirol/Trentino bzw. dem italienischen Raum oder aus dem fairen Handel.
  • Gerne kann das Rezept mitsamt einem Foto vom fertigen Gericht eingereicht werden.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlauben die Verfilmung des eingesendeten Rezepts und dessen Verbreitung durch den Südtiroler Ernährungsrat und die Medien.

 >> Link zum Rezept Zucchini-Linsensuppe mit Zitrone (Yvonne Rauter): https://bit.ly/34AtQB1

>> Informationen zum Rezeptwettbewerb: https://bit.ly/2r7P0I2

Südtiroler Ernährungsrat

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.