Ehrung der erfolgreichsten Wintersportler in Rom

Von einer "erinnerungswürdigen Wintersportsaison" hat LH Kompatscher heute bei der Sportlerehrung in Rom gesprochen: Zehn der 19 geehrten Athleten kommen aus Südtirol.

- Auch Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher war heute (10. Juni) in Rom mit dabei, als im Palazzo Chigi, dem Sitz der italienischen Regierung, die erfolgreichsten Wintersportler Italiens der vergangenen Wintersportsaison geehrt wurden. Das Ministerratspräsidium hatte insgesamt 19 Athleten, darunter zehn Südtiroler, zu einem "Empfang für die Spitzensportler des FISI" (Italienischer Wintersportverband) mit Staatssekretär Giancarlo Giorgetti geladen. Die zehn Südtiroler Spitzenathleten sind die Weltmeister Dominik Paris, Dominik Windisch und Dorothea Wierer sowie die WM-Silber- und Bronzemedaillengewinner Lukas Hofer (Biathlon), Simon Maurberger (der heute in Rom nicht mit dabei sein konnte) und Alex Vinatzer (Ski alpin), Roland Fischnaller, Omar Visintin und Emanuel Perathoner (Snowboard) und Patrick Pigneter (Naturbahnrodeln).
"Dass ein Gebiet mit etwas mehr als 500.000 Einwohnern in der Lage ist, so viele Spitzensportler von Weltklasse hervorzubringen, ist ein kleines Wunder", sagte Landeshauptmann und Sportlandesrat Kompatscher. Dies zeuge nicht nur von Begabung und persönlichem Einsatz, sondern auch von einer professionellen und nachhaltigen Arbeit der Trainer und Manager. "Die nun abgeschlossene Saison war für Südtirols Wintersport besonders erfolgreich: Südtirols Medaillen bei der Weltmeisterschaft haben den Wintersport und die siegreichen Wintersportlerinnen und Wintersportler ins Rampenlicht befördert und die Begeisterung der Südtiroler und Südtirolerinnen für den Sport weiter gestärkt", erklärte der Landeshauptmann und zu den Sportlern gewandt sagte er: "Wir sind sehr stolz auf euch und hoffen, dass die Ergebnisse, die wir heute feiern, ein gutes Omen für die großen Sportveranstaltungen sind, die anstehen, besonders die Biathlon-Weltmeisterschaft, die im nächsten Jahr in Antholz stattfindet."

LPA

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.