Eine starke Seilschaft für die Nachwuchsförderung

Eine starke Seilschaft für die Nachwuchsförderung

Salewa unterstützt Sportkletterer im Alpenverein

- Die Sportkletterer sind ein wichtiger und vor allem erfolgreicher Bestandteil der AVS-Familie. Damit das so bleibt, braucht es viel Herzblut und natürlich auch finanzielle Mittel. Mit seiner Unterschrift hat Thomas Aichner, Marketingdirektor der Bergsportmarke Salewa, am gestrigen Montag seine Unterstützung für die Wettkampfkletterer im Alpenverein für die kommenden drei Jahre zugesichert.

Seit 1998 gibt es ein eigenes Referat Sportklettern im Alpenverein, und ein bedeutender Teil der geleisteten Arbeit besteht in der Förderung der Wettkampfkletterer und in der Organisation von Wettbewerben. Vor allem in die Nachwuchsarbeit hat der Alpenverein Südtirol viel Arbeitund Mittelinvestiert. Die Erfolge sprechen Bände: Über 250 AVS-Jungathleten haben sich allein im vergangenen Jahr an den regionalen Juniorcups beteiligt; und viele haben über die Förderung des Alpenvereins den Sprung in die Erwachsenenklassen geschafft, wie etwa der amtierende Boulder-Italienmeister Michael Piccolruaz oder der zweimalige Jugend-Weltmeister Filip Schenk. Beide kämpfen aktuell in der nationalen olympischen Auswahl um einen Startplatz für Tokyo 2020. „Diese Erfolge sind das Ergebnis einer langjährigen Aufbauarbeit des Alpenvereins, sei es im Leistungs- wie auch im Breitensport sowie in der Entwicklung und Führung der meisten Kletterinfrastrukturen in Südtirol,“ sagte AVS-Präsident Georg Simeoni im Rahmen der Unterzeichnung des Sponsoring-Vertrags mit der Salewa-Oberalp-Gruppe.

Einen wichtigen Faktor nimmt in dieser Erfolgsgeschichte der AVS-Landeskader ein, in dem seit 2011 junge Sportkletterer durch gezieltes Training und gemeinsame Trainingscamps auf die nationalen und internationalen Wettbewerbe vorbereitet werden. Dem AVS-Landeskader gilt demnach auch das Hauptaugenmerkt des Salewa-Sponsorings. Neben der finanziellen Unterstützung wird der Landeskader in Zukunft durch Salewa-Produkte großzügig ausgestattet. „Die jungen Kletterer sind die Zukunft des Bergsports und deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, die nächste Generation aktiv zu unterstützen,“ so Thomas Aichner von Salewa. Salewa ist als führender Spezialist für den Bergsport in Europa ein wichtiger Partner für den Alpenverein. Gemeinsam hofft man die AVS-Athleten auf der Siegerstraße zu halten.

avs

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.