Erwerbstätigkeit in Südtirol steigt: "Erfolg durch Zusammenarbeit"

Dass die Erwerbstätigkeit in Südtirol steige, sei Frucht des Einsatzes der Landesregierung, kommentiert Landeshauptmann Kompatscher die heutige Astat-Miteilung.

- "In der abgelaufenen Legislatur haben wir das Thema Arbeit in den Fokus gerückt und die Resultate geben uns recht", kommentiert Landeshauptmann Arno Kompatscher die heute (12. Dezember) veröffentlichten Zahlen des Astat zum Arbeitsmarkt.

Vor fünf Jahren hat die Südtiroler Landesregierung das Thema Arbeit und Beschäftigung in den Mittelpunkt ihres Programms gerückt. Im damaligen Koalitionsabkommen stand unter anderem zu lesen, dass das Thema Beschäftigung erstmals seit langem wieder in den Mittelpunkt der Arbeit der Südtiroler Politik rücken müsse. Nach Jahren der Vollbeschäftigung war damals die Erhaltung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsmöglichkeiten oberste Priorität der Koalitionspartner.

Wie die jüngsten Arbeitsmarktdaten des Landesstatistikinstitutes Astat zeigen, seien die Anstrengungen der Südtiroler Landesregierung auf fruchtbaren Boden gefallen. "Dieser Erfolg ist nicht zuletzt auch der guten und engen Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern zu verdanken", erklärt Landeshauptmann Arno Kompatscher. Es sei ein zentraler Erfolgsfaktor Südtirols, dass wichtige Entscheidungen im gegenseitigen Austausch und Respekt getroffen würden und in der Folge an einer konsequenten Umsetzung gemeinsam gearbeitet wird. "Zusammenhalt ist ein Wesensmerkmal unseres Landes, das es gemeinsam zu schützen und weiterzuentwickeln gilt", unterstreicht der Landeshauptmann abschließend.

lpa

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.