Wer auf dem Weg zum Arbeitsplatz keine oder sehr ungünstige Bus- und Bahnverbindungen haben, kann beim Land einen Zuschuss für die Fahrtkosten beantragen. Die Beantragung der Gesuche wird dieses Jahr zu einem späteren Zeitpunkt als gewohnt aktiviert. (Foto: Pexels)

Fahrtkostenbeitrag: Verfahren wird überarbeitet

Die Online-Ansuchen um den Fahrtkostenbeitrag (Pendlergeld) werden derzeit von der Abteilung Mobilität überarbeitet. Die Beantragung der Gesuche wird deswegen zu einem späteren Zeitpunkt aktiviert.

- Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die für den Weg zum Arbeitsplatz keine oder sehr ungünstige Bus- und Bahnverbindungen haben, können beim Land einen Zuschuss für die Fahrtkosten beantragen. Da die Online-Ansuchen nutzerfreundlicher gestaltet und die Kriterien des Zuschusses derzeit überarbeitet werden, gibt die Abteilung Mobilität bekannt, dass die Einreichung der Gesuche für 2021 für interessierte Arbeitnehmer zu einem späteren Zeitpunkt als gewohnt aktiviert wird. Sobald die Überarbeitung abgeschlossen ist, werden die zuständigen Stellen alle notwendigen Informationen bekannt geben.

rc/san

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.