Mit vereinten Mitteln von Bergbahnen, Tourismusverbänden sowie der IDM Südtirol wurde diesen Winter eine gebündelte Marketingkampagne zur Bewerbung der Zwei Länder Skiarena gestartet. Bild: TVB Tiroler Oberland - martinlugger.com

GEBÜNDELTES MARKETING-PAKET STÄRKT SKIGEBIETS-ALLIANZ ZWISCHEN NORD- UND SÜDTIROL

Mit vereinten Marketinggeldern von Bergbahnen, Tourismusverbänden sowie der IDM Südtirol wurde diesen Winter erstmals eine groß angelegte Marketingkampagne zur Bewerbung der Skisaison durchgeführt. Die Skigebiete von Nauders, Schöneben, Haideralm, Watles, Trafoi und Sulden bilden gemeinsam die Zwei Länder Skiarena. Seit der vergangenen Saison sind die Regionen im größten grenzüberschreitenden Kartenverbund Nord- und Südtirols vereint.  

- Vom Reschenpass bis ins Vinschgau erstreckt sich auf 211 Kilometer das abwechslungsreiche Wintersportangebot. Nach dem erfolgreichen Start und dem positiven Echo der ersten Saison setzen die Verantwortlichen weitere vertiefende Schritte in Sachen Marketing, die den Kompetenzen und der Attraktivität der Skiregion vermehrt Reichweite verschaffen. Die Werbegelder bestehen aus den Mitteln des Tourismusverbandes Tiroler Oberland, der Nauderer Bergbahnen, den Tourismusvereinen sowie Bergbahnen im Obervinschgau und der IDM Südtirol. Insgesamt bündeln sich im abgestimmten Budget 345.000 Euro für die groß angelegte Marketingkampagne. Erstmals stehen durch die gemeinsamen Bestrebungen dies- und jenseits der Grenze Mittel in dieser Höhe zur Verfügung.

GEMEINSAM NEUE WEGE BESCHREITEN UND POTENZIALE STÄRKEN
Von veralteten Werbeformen möchten sich die Verantwortlichen verabschieden und ebenso innovative, effiziente wie nachhaltige Wege gehen. Ein Mix aus Printkooperationen mit reichweitenstarken Medien, Special-Interest-Medien und Onlinekampagnen auf zugriffstarken Plattformen werden derzeit ausgespielt. Mit bisherigen Livecam-Impressionen im TV sind im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen hohe Kosten angefallen, das Skigebiet selbst wurde jedoch nicht umfassend und wirksam abgebildet. Die Präsenz auf Social Media, wie Facebook, You Tube und Instagram wurde intensiviert und verstärkt für Werbung genutzt. Eine umfassende Berichterstattung über das Skigebiet erfolgte durch zwei internationale Pressereisen, die im letzten und heurigen Winter organisiert wurden. Das Ziel der neuen Kampagne ist es potenzielle Kunden direkt zu erreichen, sie für die Zwei Länder Skiarena zu gewinnen. Manuel Baldauf, GF Nauders Tourismus erklärt: „Durch die gezielt konzipierte Kampagne sprechen wir vor allem Neukunden an und erhöhen die Bekanntheit sowie Begehrlichkeit Urlaub in der Zweiländer Skiarena zu machen.“ Eine zentrale Werbebotschaft für die Skigebietskooperation wird die länderverbindenden Aspekte in Hinblick auf Lebens- Kultur- und Urlaubsregion betonen. Den Verantwortlichen ist es besonders wichtig, die markanten Stärken der Region herauszustreichen und sich von der Masse abzuheben. IDM Destinationsmanager Kurt Sagmeister ergänzt: „Gepaart mit der kulturellen Geschichte der Region können wir uns perfekt gegenüber Mitbewerbern abheben.“ Der zufriedene Gast kommuniziert in Zeiten von Social Media vermehrt seine Eindrücke und Empfehlungen online – diese zeitgemäßen Entwicklungen bedingen adaptierte Marketingschritte. Mit einem passgenauen Werbekonzept für die Zwei Länder Skiarena werden Angebot und Zielgruppe effektiv zusammengeführt.

TVB Tiroler Oberland

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.