Halbzeit bei Meisterschaft der Berufe

Halbzeit bei Meisterschaft der Berufe

Am heutigen zweiten Wettbewerbstag arbeiten die Teilnehmer immer noch mit höchster Konzentration. Das Ziel vor ihren Augen: eine Medaille. Morgen Abend werden im Four Points by Sheraton die Sieger prämiert.

- In drei Stunden einen kreativen Hochzeitsstrauß gestalten, den jede Braut zum Strahlen bringt. Das war die heutige Wettbewerbsaufgabe der Floristen. Bei den Kälte- und Klimatechniker ging es um jeden Millimeter: Sie mussten anhand einer vorgegebenen technischen Zeichnung einen Flüssigkeitsabscheider anfertigen. Dabei floss nicht nur die Ästhetik in die Bewertung mit ein, sondern es galt auch, die vorgegebenen Abmessungen zu berücksichtigen. Die Tischler arbeiteten mit Hochdruck weiter an dem „High Cube“, einem hochgestellten Korpus aus Ulmenholz. „Viele Kandidaten liegen bereits gut im Rennen, andere haben durch kleine Patzer etwas Zeit verloren, versuchen heute und morgen diese aber wieder aufzuholen“, berichtet lvh-Präsident Gert Lanz. Wer welche Platzierung erlangt, steht spätestens morgen fest. Bei der Siegerehrung um 18 Uhr werden die Ergebnisse der 24 Wettbewerbsberufe veröffentlicht. In einigen Berufen wird die Bewertung sehr schwierig werden. „Bei den Tischlern als auch bei den Friseuren gibt es zum Beispiel 17 Teilnehmer, die alle sehr gute Arbeit leisten“, erklärt Lanz. Von den insgesamt 170 Teilnehmern sind 49 Frauen. Erstmals dabei als Wettbewerbsberufe sind die Speiseeishersteller und die Maschinenbaukonstrukteure. Laufende Updates und Fotos werden auf www.worldskills.itals auch auf www.facebook.com/worldskillsitalyonline gestellt.

lvh

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.