LH Kompatscher: "Es ist wichtig, dass die Unternehmen ihre Kompetenzen im Umgang mit fremden Märkten ausbauen. " Foto: LPA

LH Kompatscher: "Ausfuhren in Kernmärkte nehmen weiter zu"

Erfreut über das Plus der Exporte von zehn Prozent im zweiten Quartal 2017, weist LH Kompatscher auf die übermäßige Konzentration auf vier Exportmärkte hin.

- Landeshauptmann Arno Kompatscher beglückwünscht die Unternehmen Südtirols und deren Mitarbeiter zu den Rekord-Ausfuhren im zweiten Quartal dieses Jahres. Den gerade veröffentlichten Daten des Landesinstituts für Statistik ASTAT zufolge schlagen sie mit 1223,3 Millionen Euro alle bisherigen Rekorde. Im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres entspricht dies einem Plus von 10,1 Prozent. "Ein konstanter Ausbau der Ausfuhren sorgt auch in gesättigten Märkten, wie wir sie in Europa haben, für sichere Arbeitsplätze und die Bereitschaft zu investieren und zu innovieren", sagt Landeshauptmann sichtlich erfreut.

Abhängigkeit von vier nahen Märkten
"Diese an sich glänzende Medaille hat aber auch eine Kehrseite", gibt der Landeshauptmann zu bedenken, "die vier Kernmärkte Deutschland, Österreich, Frankreich und die Schweiz nehmen einen weiter wachsenden Teil des Export-Kuchens ein, nämlich 55,2 Prozent." Allein nach Deutschland liefere Südtirol mehr als ein Drittel seiner Exporte (33,9%). "Es erscheint mir daher wichtig, dass Südtirols Unternehmen die Bemühungen von IDM Südtirol, ihnen alternative Märkte näherzubringen, stärker nutzen. Damit ließe sich nämlich die Abhängigkeit von den Kernmärkten reduzieren", zeigt sich der Landeshauptmann überzeugt. Bei einer möglichen Konjunkturdelle würden diversifizierte Exportmärkte Südtirols Wirtschaft einen sichereren Stand geben. Kompatscher zufolge ist es wichtig, dass Unternehmen nicht ruhen, ihre Kompetenzen im Umgang mit fremden Märkten auszubauen.

"Der Schritt in neue Märkte im Ausland ist für Unternehmen wichtig, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. IDM unterstützt die Südtiroler Betriebe hier mit einer breiten Palette an Dienstleistunge"“, sagt IDM-Direktor Hansjörg Prast.

mgp

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.