Nachwuchskicker zeigen bei VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften groß auf

Nach mehr als 3.000 Saisonspielen wurden am 10. Juni in Nals zum insgesamt 42. Mal die VSS/Raiffeisen Landeslandesmeister im Jugendfußball gekürt. Bei perfekten Bedingungen und bestem Fußballwetter spielten mehr als 300 Kinder in den Altersklassen U9, U10, U11, U12, U13 und U14 um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und sorgten so für einen großartigen Saisonabschluss.

- Insgesamt 486 Jugendmannschaften nahmen in der Saison 2018/2019 an den VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften teil. In Nals zeigten nun die 24 erfolgreichsten Teams der Saison ihr Können und begeisterten damit die zahlreich mitgereisten Fans. Gleich in sechs Altersklassen – U9, U10, U11, U12, U13 und U14 – wurden VSS/Raiffeisen-Landesmeister gekürt. Besonders die jüngsten Nachwuchskicker ließen ihr großes Potential des Öfteren aufblitzen. In einem hochklassigen Finale der Kategorie U9 gewann dabei letztlich der Bozner FC mit 3:0 gegen den ASV Tscherms/Marling und holte sich so den begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel.
Hochklassig war auch das Finale der U10-Meisterschaft. Nach vierzig Minuten jubelten zwar die Nachwuchskicker des AFC Südtirol über einen 5:1-Sieg gegen den ASV Prad. Das Ergebnis spiegelte allerdings nicht unbedingt den Spielverlauf wider, denn die Obervinschger hielten lange bravourös dagegen und hatten selbst einige Möglichkeiten das Spiel offener zu gestalten. Mit einem Déjà-vu der negativen Art mussten hingegen die Kicker des ASD Olimpia Merano klarkommen. Wie im Vorjahr kämpfte sich die Mannschaft in der Kategorie U11 ins Finale, verlor dort aber nach großem Kampf mit 0:3 gegen abgeklärtere Nachwuchskicker des Bozner FC.
Im Spiel der Kategorie U12 zwischen der SG Schlern und ASV Milland ging es lange Zeit hin und her. Zuerst hatte Milland die große Chance auf die Führung, danach vergab die SG Schlern beste Chancen ehe die Führung für die Nachwuchskicker vom Hochplateau fiel. Milland glich danach zwar aus, doch mit einem Doppelschlag erhöhte die SG Schlern auf 3:1. Der 3:2-Anschlusstreffer für Milland kam dann zu spät, sodass die SG Schlern letztlich über den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel jubeln durfte.
Im Finale der U13 standen sich der ASV Natz und der Bozner FC gegenüber. In einer spannenden Partie erzielten die Eisacktaler früh die 1:0-Führung, den Bozner gelang aber postwendend der Ausgleich. Danach nahm der ASV Natz das Heft des Handelns in die Hand und drückte auf die erneute Führung, die schließlich kurz vor der Pause auch gelang. In der zweiten Halbzeit versuchte der Bozner FC alles, das entscheidende Tor zum 3:1-Endergebnis erzielten dann allerdings die Natzer. Im Finalspiel der U14 sicherte sich das ProTeam mit einem 3:2-Sieg gegen die SG Ultental den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel. Dabei lagen die Pusterer bereits mit 3:0 in Front, mussten dann zwei Gegentore hinnehmen, brachten letztlich den Sieg aber doch über die Zeit.

Die Ergebnisse der VSS/Raiffeisen Jugendfußball-Landesmeisterschaften

U9
Finale:Bozner FC- ASV Tscherms/Marling 3:0
Spiel um Platz 3:ASC Jugend Neugries - SG Latzfons/Verdings0:3

U10
Finale:AFC Südtirol- ASV Prad 5:1
Spiel um Platz 3:ASC Jugend Neugries - ASV Dietenheim/Aufhofen3:5

U11
Finale:Bozner FC- ASD Olimpia Merano 3:0
Spiel um Platz 3:ASC Jugend Neugries- ASV Dietenheim/Aufhofen 0:0, 5:4 n.S.

U12
Finale:SG Schlern- ASV Milland 3:2
Spiel um Platz 3:Bozner FC– Kronteam 3:3, 7:5 n.E.

U13
Finale:ASV Natz- Bozner FC 3:1
Spiel um Platz 3:SPG Riffian-Kuens/Schenna/Tirol - FC Gherdeina0:5

U14
Finale:SG Ultental - Pro Team2:3
Spiel um Platz 3:FC Gherdeina- ASV Tscherms/Marling 7:1

Verband der Sportvereine Südtirols

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.