V.l. HGV-Ortobmann Dietmar Hofer, Günther Rechenmacher, Gemeindereferentin Barbara Wieser Pratzner, hds-Bezirkspräsident Johann Unterthurner, hds-Bezirksleiter Walter Zorzi, Bürgermeister Andreas Heidegger und der Direktor des Tourismusvereins, Uli Stampfer.

Naturns: hds-Ortsgruppe lädt zur jährlichen Ortsversammlung

„Sehr lebendiges Dorf mit wenig Leerständen“ – neues Verkehrsproblem

- hds-Ortsobmann und hds-Bezirkspräsident Johann Unterthurnerhat vor kurzem zur jährlichen Ortsversammlung der Naturnser Kaufleute und Dienstleister geladen. Er konnte auf eine umfangreiche Tätigkeit der Ortsgruppe zurückblicken.

„Vor allem durch die gute Kooperation zwischen Gemeinde, Tourismusverein und Kaufleuten ist es möglich, die Attraktivität und Lebendigkeit eines Ortes zu steigern“, so Unterthurner. Die über das Jahr verteilten Initiativen im Dorf kommen sowohl bei den Einheimischen als auch den Touristen gut an, meint der Ortsobmann. Er weist jedoch auch auf die Tatsache hin, dass der Verkehr innerorts im Zunehmen begriffen ist und dass entsprechende Parkmöglichkeiten geschaffen werden müssen, um dem Problem entgegenzuwirken.

Bürgermeister Andreas Heidegger dankte dem hds-Ortsobmann und den Naturnser Handelstreibenden für die stets gute Zusammenarbeit und für die Organisation sämtlicher Initiativen im Ort. Auch der Bürgermeister ist sich bewusst, dass Naturns ein Verkehrsproblem hat. „Wir denken gerade über eine Neuregelung des Verkehrs in der Bahnhofstrasse nach, und natürlich wären auch geeignet Auffangparkplätze am Ortsrand wichtig“, so der Bürgermeister. Um die bestmögliche Lösung zu finden, werde man auch externe Experten zu Rate ziehen, gibt sich der Bürgermeister zuversichtlich.

Die Gemeindereferentin für Wirtschaft, Barbara Wieser Pratzner,bringt den Beitrag, den die örtliche Kaufleute leisten, auf den Punkt: „Naturns ist ein sehr belebtes Dorf mit nur wenig Leerständen“. Die Referentin wies auf die vielen Grabungen hin, die wegen der Verlegung der Glasfaserkabel nötig seien. Zunächst erfolgt die Verlegung an den Hauptstraßen, später kommen auch die Nebenstränge an die Reihe.

Vizebürgermeister Helmut Müller informierte die Anwesenden über die geplante Neuregelung der Müllsammlung und des Recyling-Hofs. „Hier hat es in der letzten Zeit doch einige Probleme gegeben, vor allem im Zusammenhang mit der Entsorgung von Sondermüll“, so Müller. Er hat versprochen, dass es in naher Zukunft eine Lösung geben wird.

Tourismusverein-Direktor Uli Stampferunterstrich die Wichtigkeit des Handels für den Tourismus. „Wir blicken zuversichtlich in die neue Saison, und sind gerade dabei, ein Frühlingsfest zu organisieren“, so Stampfer.

Die Mitglieder von Naturns Aktiv und alle Anwesenden dankten Günther Rechenmacherfür seine jahrelange und ehrenamtliche Verwaltungstätigkeit für den Verein. Ab 2019 wird der Tourismusverein diese Tätigkeit übernehmen.

hds-Bezirksleiter Walter Zorziging kurz auf die neuen EU-Richtlinien für die Etikettierung von Waren ein und leitete darauf hin die abschließende Fragerunde ein.

hds

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.