Neue Landesregierung nimmt Arbeit auf

Unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Arno Kompatscher ist die neue Landesregierung heute im Landhaus 1 in Bozen zu ihrer ersten Sitzung zusammengetreten.

- Pünktlich um 8 Uhr heute Morgen (29. Jänner) ist die am vergangenen Freitagnachmittag vom Südtiroler Landtag gewählte Landesregierung im Sitzungssaal im Landhaus 1 in Bozen zu ihrer ersten offiziellen Sitzung zusammengekommen. Unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Arno Kompatscher tagte die Landesregierung zunächst als Aufsichtsbehörde der örtlichen Körperschaften. Im Anschluss befasste sich die Landesregierung mit der fast 40 Punkte umfassenden Tagesordnung. Auch mit der Arbeitsplanung des Jahres 2019 hat sich die Landesregierung heute befasst. "Da im technischen Landeshaushalt einige Kapitel unzureichend dotiert sind, bereiten wir für April die erste Haushaltsänderung vor, die wir dann im Landtag vorlegen werden", kündigte der Landeshauptmann nach der Regierungssitzung an. Zudem wird die Landesregierung in einigen Wochen zu einer Klausur zusammentreffen, bei der die Gesetzesinitiativen Thema sind, welche die Landesregierung im Laufe des Jahres voranbringen will.  

jw

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.