Neuernennungen im Gesundheitsbezirk Meran

Am 28. September 2018 hat die Generaldirektion zwei Spitzenpositionen im Sanitätsbetrieb neu besetzt: Pierpaolo Bertoli hat mit 1. Oktober 2018 die Sanitätskoordination im Bezirk Meran übernommen, Robert Rainer fungiert ab dem gleichen Datum als Nachfolger von Anton Theiner im Krankenhaus Schlanders als Ärztlicher Direktor.

- Pierpaolo Bertolihatte diese Funktion nach dem Weggang von Roland Döcker, mittlerweile Sanitätskoordinator im Gesundheitsbezirk Bozen, bereits geschäftsführend inne. Nun wird er diese Spitzenposition, die ihn zum obersten Chef des ärztlichen Personals im gesamten Gesundheitsbezirk Meran macht, definitiv ausüben. Die Tätigkeit beinhaltet u.a.Ausrichtungs-, Koordinierungs-, Unterstützungs- und Überprüfungsaufgaben gegenüber den Direktoren der Departements, der komplexen Strukturen und der einfachen Strukturen (die nicht einer komplexen Krankenhaus-Struktur angegliedert sind). 

Robert Rainer, Primar der Gynäkologie am Krankenhaus Schlanders, wird hingegen die Tätigkeit als Ärztlicher Direktor und somit als Nachfolger des pensionierten Anton Theiner antreten. Er ist damit Ansprechpartner des medizinischen Personals im Krankenhaus Schlanders und trägt als solcher auch die Verantwortung für die Führung und Organisation, Hygiene, Vorbeugung, Rechtsmedizin, Wissenschaft, Fort- und Weiterbildung, Qualitätsförderung der Gesundheitsdienste und der entsprechenden Leistungen. Beide Spitzenpositionen wurden durch erfahrene Ärzte und langjährige Manager und Kenner des Gesundheitswesens besetzt.

Presse-Informationen:
Sabine Flarer, Abteilung Kommunikation, Marketing und Bürgeranliegen im Gesundheitsbezirk Meran, Tel. 0473 263 806, E-Mail: sabine.flarer@sabes.it

Südtiroler Sanitätsbetrieb

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.