Positive Nachrichten für Rentner und Pensionisten

Mit der Julirate erhalten viele Rentner und Pensionisten einen einmaligen steuerfreien Bonus von 200 Euro automatisch mit ihrer Rente ausbezahlt sowie viele Rentner auch eine 14. Monatsrate ihrer Rente.

- „Der 200-Euro-Bonus für Rentner und Pensionisten bringt für die Rentner keine besonderen interpretativen Probleme mit sich. Die Rentner und Pensionisten müssen keinen Antrag stellen und auch sonst nichts machen, denn diese 200 Euro werden von den verschiedenen Rentenversicherungsanstalten automatisch im Juli ausbezahlt. Sollte jemand mehrere Renten von verschiedenen Rentenversicherungsanstalten beziehen, so entscheiden die Versicherungsanstalten untereinander wer von ihnen diesen Bonus ausbezahlen wird“, erklärt der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler.
Die Voraussetzungen für den Bezug dieser 200 Euro ist, dass der Rentner oder Pensionist ein persönliches Jahresbruttoeinkommen von 35.000 Euro nicht übersteigt. Das bedeutet folglich, dass nur das persönliche Einkommen zählt und nicht auch jenes des Ehepartners. Außerdem muss man, um Anspruch auf diesen Bonus von 200 Euro zu haben, in Italien ansässig sein und Inhaber einer Pflichtrente mit Anlaufdatum innerhalb 30. Juni 2022 sein. Alle Formen von Pflichtrenten geben einen Anspruch auf diese 200 Euro, sei es ob es sich dabei um INPS-Renten handelt sei es ob es sich um Renten der privaten Rentenversicherungsanstalten der Freiberufler sofern es sich dabei immer um Pflichtrenten handelt. Anspruch auf diesen Bonus haben auch die Bezieher von Sozialrenten oder das Sozialgeld sowie Bezieher von Renten für Zivilinvaliden, Blinde und Taubstumme.

Wer hat keinen Anspruch auf diesen 200-Euro-Bonus?
Keinen Anspruch auf diesen Bonus haben die im Ausland wohnenden Rentner und Pensionisten sowie jene Neurentner, deren Rente ein Anlaufdatum ab dem 1. Juli 2022 hat. Das NISF/INPS überweist den Bonus auf Grund der im Zentralarchiv der Rentner aufscheinenden Daten. Sollte sich zu einem späteren Zeitpunkt herausstellen, dass ein Rentner oder Pensionist keinen Anspruch auf diesen Bonus von 200 Euro gehabt hat und ihn dennoch bezogen hat, so wird die zuständige Rentenversicherungsanstalt den Betrag von 200 Euro innerhalb des darauffolgenden Jahres, an welchem die Überschreitung der vorgesehenen Einkommensobergrenze festgestellt wurde, vom Rentner oder Pensionisten zurückfordern.
„Nicht mitgezählt für diese 35.000 Euro brutto jährlich werden die Abfertigung, die selbst bewohnte Eigentumswohnung sowie Nachzahlungen, welche der Separatbesteuerung unterliegen. Der 200-Euro-Bonus wird nicht als steuerpflichtiges Einkommen gezählt und auch für Vorsorge- und Fürsorgeleistungen mitgezählt und kann auch nicht abgetreten, gepfändet und beschlagnahmt werden“, erläutert Renzler.
Mit der Julirate erhalten auch die Rentner und Pensionisten, welche mindestens 64 Jahre alt sind und ein persönliches Einkommen von unter 13.633,10 Euro brutto im Jahr haben, die 14. Monatsrate der Rente ausbezahlt, wobei die Höhe dieser Rentenrate von der Anzahl der eingezahlten Rentenversicherungsjahre, mit welchen die Rente berechnet wurde, und der Höhe dieses persönlichen Einkommens abhängt. Wer glaubt, Anspruch auf diese 14. Monatsrate zu haben und sie aber bisher nie erhalten hat, soll sich an ein Patronat wenden, um den nötigen Antrag zu stellen.

Weitere Maßnahmen sind noch dringend erforderlich!
„Diese staatlichen Maßnahmen sowie die von der Landesregierung beschlossenen Unterstützungsmaßnahmen sind sehr zu begrüßen und ein erster Schritt in die richtige Richtung. Allerdings reichen diese Maßnahmen noch nicht aus, um die Rentner und Pensionisten finanziell zu unterstützen damit sie ihre finanzielle Situation, welche sich auf Grund der hohen Inflation und der Preissteigerungen in allen Bereichen besonders bei Strom und Gas sowie Benzin oder Diesel verschlechtert hat, teilweise auszugleichen. Deshalb bedarf es weiterer Unterstützungsmaßnahmen seitens des Landes“, betont der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler abschließend.

SVP

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.