SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

SVP-Landtagsfraktion arbeitet an Konjunkturmaßnahmenpaket

Die ersten Corona-Hilfsmaßnahmen waren auf Liquiditätssicherung und sogenannte Härtefälle ausgerichtet. „Jetzt müssen wir weiterschauen!“, sagt SVP-Fraktionschef Gert Lanz. Seine Fraktion arbeitet bereits intensiv am Konjunkturmaßnahmenpaket für Südtirol. Auf den „Lockdown“ und den „Restart“ soll nun der „Upturn“ folgen, um dem Land Südtirol und seinen Menschen neue Perspektiven aufzuzeigen und

- „Wir arbeiten an einem Gesamtkonzept, welches auf die veränderten Werte und auf die neuen Prioritäten in unserem Land ausgerichtet ist. Der plötzliche Lockdown hat seine Spuren hinterlassen. Die Auswirkungen zeigen sich in allen Bereichen und in vielen Facetten.  Aufgrund der Erfahrungen in den vergangenen Monaten arbeiten wir derzeit unter Berücksichtigung differenzierter Sichtweisen an verschiedenen Lösungsansätzen. Das Ergebnis wird ein Maßnahmenpaket für den Aufschwung Südtirols sein“, erklärt Lanz. Mit dem ersten Paket zur Soforthilfe habe man all jenen unter die Arme gegriffen, die durch den plötzlichen Lockdown akute Hilfe nötig hatten. „Das war richtig so und zum Glück konnte vielen betroffenen Mitbürger/innen geholfen werden“. Lanz betont: „Doch jetzt müssen wir Gesellschaft und Wirtschaft wieder zum Laufen bringen. In den letzten Monaten konnten wir viele Dynamiken beobachten und Entwicklungen miterleben, die nun die Basis für weitere Entscheidungen sind: Spürbare Preissteigerungen und die Schwächung unserer Kaufkraft gehören dazu, ebenso die Bedeutung regionaler Produkte, das Konsumverhalten der Menschen usw. Dies alles und noch viel mehr gilt es weiterhin zu berücksichtigen, während wir das Maßnahmenpaket für die nächste Phase schnüren. Wir in der Südtiroler Volkspartei arbeiten bereits seit einiger Zeit daran. Dazu hören wir uns bei den Menschen um. Wir schauen über die Grenzen, studieren die Entwicklung in der Welt, wir beraten uns mit anderen Regionen und Ländern“. Eine große Herausforderung und gleichzeitig vorrangige Aufgabe aller politisch Verantwortlichen, meint der SVP-Fraktionsvorsitzende. Deshalb werde er demnächst mit seiner Mannschaft in Klausur gehen, um die vorliegenden Anregungen und Lösungen für das Südtiroler Konjunkturmaßnahmenpaket zu prüfen und auszubauen. „Wir werden keine Mühe scheuen, damit alle möglichst gut über die Runden kommen. Allerdings brauchen wir dazu auch die Unterstützung unserer Mitbürger/innen. Wir müssen die Voraussetzungen schaffen, wieder frei und gut leben und arbeiten zu können. Dazu brauchen wir in erster Linie eine gesunde Gesellschaft“, sagt Lanz und appelliert an die Bevölkerung, weiterhin vorsichtig zu sein und so dem Virus keine Chance mehr zu geben.

SVP

Zum Newsarchiv

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.