Vollversammlung der Rheuma-Liga

Vollversammlung der Rheuma-Liga


 Genehmigung der neuen Satzung und Ehrung verdienter Mitglieder 

-  Vor kurzem hielt die Rheuma-Liga Südtirol ihre Vollversammlung im „Lanserhaus“ in Eppan ab. Der Präsident der Rheuma-Liga, Günter Stolz, konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch den Hausherrn und Eppaner Bürgermeister, Wilfried Trettl, Sanitätsdirektor Dr. Thomas Lanthaler und die Schirmherrin und ehemalige Landtagsabgeordnete, Rosa Franzelin-Werth begrüßen. Günter Stolz überbrachte auch die Grüße von Gesundheitslandesrat Thomas Widmann sowie des Generaldirektors des Sanitätsbetriebes, Florian Zerzer, die an der Versammlung nicht teilnehmen konnten. Nach den Grußworten der Ehrengäste genehmigte die Vollversammlung im Beisein des Notars Marco Murara die neuen Vereinssatzungen. Die Satzungsänderung war aufgrund der „Neuordnung des Dritten Sektors“ notwendig geworden. Präsident Günter Stolz bat in diesem Zusammenhang die Politik um Unterstützung. „Wir erleben derzeit eine ständige Zunahme von neuen Gesetzen und Regeln. Dieser Umstand stellt für ehrenamtliche Vereine eine große Belastung dar. Wenn das so weitergeht, wird das Ehrenamt irgendwann zur Belastung, die sich kaum jemand mehr aufhalsen will.“, so Günter Stolz wörtlich. Anschließend genehmigte die Vollversammlung die Bilanz und es erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Sodann berichtete Geschäftsführer Andreas Varesco über die intensive Vereinstätigkeit im abgelaufenen Jahr. „Der Höhepunkt der Tätigkeit im Jahr 2018 war die Organisation des „Rheumagipfeltreffens“ in Bozen, an dem die Rheumatologen der 3 Tiroler Landesteile sowie die Gesundheitslandesräte aus dem Trentino, aus Süd- und Nordtirol teilgenommen haben. Zudem hat die Rheuma-Liga auch eine Fibromyalgie-Tagung in Bozen und eine Rheumatagung mit Referenten aus dem In- und Ausland durchgeführt. Mit besonderer Freude hat es uns erfüllt, dass die Südtiroler Landesregierung mit der ehemaligen Gesundheitslandesrätin Martha Stocker ein Primariat für die Rheumatologie sowie zusätzliche Ressourcen genehmigt hat. Darauf haben wir viele Jahre hingearbeitet und wir sind sehr dankbar dafür. Der Verein zählte im letzten Jahr 2.500 Mitglieder und das Angebot an Therapien und Selbsthilfegruppen konnte ausgebaut werden.“, so Geschäftsführer Andreas Varesco. Anschließend referierte die Ernährungswissenschaftlerin Hanna Thuile über das Thema „Ernährung bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen“. Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung verdienter Mitglieder. Vorstandsmitglied und Bezirksleiterin Christine Peterlini und Präsident Günter Stolz wurden für ihre herausragenden Verdienste um die Rheuma-Liga und die zeitintensive Mitarbeit im Vorstand geehrt. Ebenso geehrt wurden Nikolaus Ebli, Ingrid Anhaus und Rita Tedoldi für ihren langjährigen Einsatz als Bezirksleiter. „Im Namen der Mitglieder und des Vereins danke ich allen Geehrten und ganz im Besonderen dem Präsidenten Günter Stolz sowie Vorstandsmitglied Christine Peterlini. Sie haben unzählige Stunden für die Rheumakranken geopfert und unzähligen Menschen geholfen.“, so abschließend der Geschäftsführer der Rheuma-Liga Andreas Varesco. 

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.