Westbound sagt die Konzerttournee 2020 ab

Westbound sagt die Konzerttournee 2020 ab

Die Band will Fans nicht auf Corona-Abstand halten. Der Verein Südtiroler Ärzte für die Welt bittet um Spenden für Menschen, die durch die Krise an Hunger leiden. 

- Konzerte mit dem Maßband? Stühle auf Distanz? Menschen unter Maske? Ja, wir haben überlegt, ob wir Westbound trotzdem auf Sommer-Tournee schicken. „Es wäre gegen alles, wofür wir auf der Bühne spielen“, sagt Bandleader und Arzt Toni Pizzecco. Für ein Miteinander der Generationen, für eine gemeinsame Sicht auf die Welt, für ein Zusammenrücken von Lebenserfahrung. Jetzt müssen wir sagen: Wir können es nicht. Es erscheint uns wie Verrat an unseren Glaubenssätzen. 

Ein Virus zwingt uns, Abstand zu halten. Ok. Dann nehmen wir Abstand von den Regelungen, die uns die Bekämpfung von Covid-19 auferlegt. Westbound sagt deshalb alle Konzerte der Sommer-Tournee 2020 ab. 

Das reißt ein Loch in unsere Pläne. Wie Sie wissen, gehen seit Jahren alle Einnahmen von Westbound an das Krankenhaus Attat. In Äthiopien ist das Corona-Virus auf dem Vormarsch. Ebenso in vielen anderen Ländern, in denen Menschen keine Ersparnisse haben, um Abstand vom Alltag zu nehmen. Das Einzige, was wir tun können, ist: gemeinsame Sache machen. Um auch jetzt zu helfen. 

Das sind unsere Spendenkonten: 
Volksbank: IBAN IT 95 U05856 11601 050570000333 

Südtiroler Sparkasse IBAN IT 35 E06045 11600 000005003779 

Raiffeisenkasse IBAN IT 25 U08081 11610 000306005349 


Dr. Toni Pizzecco - Präsident 

Zum Newsarchiv
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.