Der neue Eisfix-Vorstand mit (v.l.) Präsident Jürgen Pircher, Martina Trenkwalder, Ludvik Odstrcilik, Barbara Unterholzner, Markus Tröger, Simone Reinstadler und Markus Wellenzohn.

AHC Vinschgau stellt Weichen für Zukunft 

Publiziert in 20 / 2021 - Erschienen am 10. Juni 2021

Latsch - Kürzlich hat beim AHC Vinschgau Eisfix die Jahreshauptversammlung stattgefunden. Dabei wurde nicht nur zurück und nach vorne geblickt, sondern auch der neue Vorstand für die kommenden Jahre gewählt. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Andreas Lampacher, Bettina Kofler, Georg Mantinger und Heidi Pöder. Neu im Vorstand sind Simone Reinstadler, Markus Tröger, Martina Trenkwalder als Schriftführerin und Ludvik „Ludi“ Odstrcilik als Vize-Präsident. Vom „alten“ Ausschuss geblieben sind Markus Wellenzohn, Barbara Unterholzner (Sektion Eiskunstlauf und Kassierin) sowie Präsident Jürgen Pircher.

Freilich, einfach war in Coronavirus-Zeiten nicht immer alles. „Die größte Herausforderung war und ist es, sich an die geltenden Sicherheitsprotokolle zu halten und anzupassen“, blickte Jürgen Pircher zurück. Dennoch sei es gelungen, in vielen Altersklassen den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. „Wir hatten das große Glück, dass unsere Jugendmannschaften ab der U13 den ganzen Winter hindurch unter Einhaltung der Sicherheitsprotokolle trainieren und sehr begrenzt auch spielen konnten“, so Pircher. Auch die erste Mannschaft der Eisfix nahm an der stark veränderten und aufgrund der Pandemie verkürzten Meisterschaft der IHL Division 1 teil. Dabei musste man sich im Viertelfinale Mailand geschlagen geben. In Sachen erster Mannschaft sei es vor allem wichtig, die Jugendspieler zum Zug kommen zu lassen. „Ich bin mit dem Erreichten sehr zufrieden, es ist uns gelungen drei bis fünf Spieler aus dem Jugendbereich der Eisfix an die 1. Mannschaft heranzuführen und einzusetzen“, so der Präsident. 

Gute Jugendarbeit 

Ohnehin zeigte sich einmal mehr eine gute Jugendarbeit. In Kooperation mit dem HC Meran holten die Eisfix in der Altersklasse U15 wie berichtet den Vize-Italienmeistertitel.  Zwei Torhüter und vier bis fünf Vinschger Spieler waren regelmäßig beim HCM dabei. Zwei Spieler dieser Mannschaft, Max Hafele (U16, Torwart) und Semir Laimer Gerstl (U15) schafften den Sprung in die jeweiligen Nationalteams. Bürgermeister Mauro Dalla Barba und Sportreferent Manuel Platzgummer, sowie die Präsidentin der Viva:Latsch Annelies Aufderklamm sicherten den Eisfix weiterhin ihre Unterstützung zu und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit.

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.