Bei der Pressekonferenz in Bozen (v.l.): Roland Angerer vom OK-Team Stelvio, OK-Chefin Julia Hensel und Jürgen Geiser vom OK-Team Ortler Bike.

Alles bereit für Ortler Bike Marathon

Publiziert in 20 / 2019 - Erschienen am 28. Mai 2019

Glurns - „Die Leute vor Ort stehen hinter den Veranstaltungen“, freute sich Julia Hensel vergangene Woche in Bozen. Sie ist die neue OK-Chefin vom Ortler Bike Marathon sowie vom Stelvio Marathon hinauf auf das Stilfser Joch. Vergangene Woche wurden diese beiden Vinschger Großveranstaltungen in der Landeshauptstadt im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits am Samstag, 1. Juni, steht der Ortler Bike Marathon auf dem Programm. Die Organisatoren rechnen mit rund 1.200 Teilnehmern. Profis und Hobbybiker werden wieder mit dabei sein. Für sie stehen zwei Strecken zur Auswahl. Start und Ziel ist jeweils in Glurns. Bei der Marathon-Strecke gilt es für die Biker 90 Kilometer und 3000 Höhenmeter zu bewältigen. Bei der Classic-Strecke stehen hingegen 51 km und 1.600 hm an. Beim „Just for Fun“-Rennen können Teilnehmer ohne Zeitdruck und ohne ärztliches Zeugnis auf der „Classic“-Strecke starten. Auch ein Kinderlauf findet statt. Rund um das Rennen wird im Zielgelände ein reichhaltiges Rahmenprogramm angeboten. - Am Samstag, 15. Juni, steht dann der Stelvio Marathon auf dem Programm. Von Prad geht es hinauf auf das Stilfser Joch, 42,195 km und 2.350 hm verlangen den Teilnehmern alles ab. Bei der Classic-Strecke sind es 26 km und 2.250 hm, eine kurze Distanz mit 14 km startet in Trafoi und führt dann die legendären Kehren hinauf. Vor allem heimische Athleten soll diese Kurzstrecke, die für alle geübten Läufer zu schaffen sein dürfte, anlocken. Im vorigen Jahr waren 720 Sportler aus 15 Nationen mit dabei. Auch diesmal erwarten die Organisatoren mehr als 700 Läufer. Bei der Veranstaltung setze man ganz auf Nachhaltigkeit. „Der Grundgedanke ist es, lokale Kreisläufe zu fördern“, erklärte Roland Angerer vom OK-Team bei der Pressekonferenz. So setze man auf regionale Produkte und arbeite eng mit dem Nationalpark Stilfserjoch zusammen. Auch wurde die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit der Gemeinden Prad und Stilfs betont. 

Michael Andres
Michael Andres

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.