Der Präsident aus dem Westen

Publiziert in 33 / 2019 - Erschienen am 1. Oktober 2019

Mals/Bozen - Der gebürtige Prader Markus Ortler ist seit 28. September 2019 der neue Präsident des Landes-Wintersportverbandes FISI. Der 50-jährige, der in Mals wohnt und Trainer für Ski alpin an der Sportoberschule wirkt, hat seine Skikarriere als 6-Jähriger am Prader Dorflift auf den „Plätzwiesen“ begonnen und sich bis zum Italienmeister der Anwärter emporgearbeitet. Er wurde in die Sportgruppe der Finanzpolizei aufgenommen und verdiente sich erste Sporen als Trainer der B-Auswahl der Herren und dann der Damen-Nationalmannschaft. Ortler konnte sich bei überraschend großer Wahlbeteiligung der Vereine mit 52,54 % der Stimmen gegen Helmuth Senfter mit 47,27 % durchsetzen. Seine Position wird gestärkt durch die Wahl von 7 Ausschussmitgliedern aus seiner Liste, darunter der Vinschger Walter Eberhöfer.

Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.