Dynafit: Gelungener Auftakt

Publiziert in 42 / 2018 - Erschienen am 4. Dezember 2018

Tarsch - 204 Teilnehmer gingen am 1. Dezember beim ersten Rennen des 7. DYNAFIT Vinschgau Cups auf die Tarscher Almlounge an den Start. Wie schon im Vorjahr wurde das Rennen nicht mit Ski oder Schneeschuhen in Angriff genommen, sondern zu Fuß. Bei kalten Temperaturen und teils rutschigen Bedingungen galt es, eine Strecke von 5,5 km und 720 hm zu bewältigen. Bei den Herren waren lange Zeit Alex Oberbacher und Christian Moser beisammen, bis sich - je steiler das Rennen wurde - der Grödner Oberbacher vom Freifeldner Moser distanzieren konnte. Alex Oberbacher erreichte das Ziel in 33.03 vor Christian Moser 34.25 und Ludwig Andres 36.27. Bei den Masters siegte der Sarner Franz Hofer vor Toni Steiner und dem „Hoader Beck“ Günther Angerer. Bei den Damen war einmal mehr Anna Pircher nicht zu schlagen. Sie war nach genau 45 Minuten im Ziel und damit 28 Sekunden schneller als Irene Senfter. Heidi Pfeifer war nach 47.05 im Ziel.  Die Hobby-klasse wird wie bereits in den letzten Jahren in drei Blöcken aufgeteilt. Die Reihenfolge innerhalb eines jeden Blocks errechnet sich aus der Durchschnittszeit der jeweiligen Teilnehmer; der erste pro Block wird prämiert. Die jeweiligen Sieger bei den Herren waren Josef Höller vom Rennerclub Vinschgau, Andreas Wieser aus Prad und Michael Alber aus Marling bei den Herren und Petra Niederfriniger aus Laas, Petra Windegger aus Glurns und Maria Luise Muther aus Kortsch bei den Damen. Nach einer super Bewirtung auf der Almlounge folgten das obligatorische Vater Unser und die Rangverkündigung mit Tombola. Das zweite Rennen findet am Donnerstag, 27. Dezember, am Erlebnisberg Watles statt. Dort aber wieder mit Ski und Schneeschuhen. Anmeldungen sind bereits möglich.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.