Im Bild (v.l.): Siegfried Warger von den Tauferer Wirtshausmusikanten, Landeshauptmann-Stellvertreter Richard Theiner und Sektionsleiter Franz Heinisch.
Josef Hurton: „Den Männern, Frauen und Jugendlichen des Weißen Kreuzes Sulden gebührt ein großer Dank.“
Edwin und Jasmin Coratti mit dem Fanclub.

Es gibt noch Luft nach oben!

Publiziert in 44 / 2018 - Erschienen am 18. Dezember 2018

Karerpass - Edwin und Jasmin Coratti können mit dem Saisonstart nicht ganz zufrieden sein. Beim Weltcupauftakt am Karerpass erreichte Jasmin einen 35. Rang und Edwin schaffte mit Rang 24 auch nicht die Qualifikation für das Finale. Mit neuer Motivation fuhren beide zum zweiten Rennen nach Cortina, wo sich beide verbessern konnten. Jasmin fuhr eine gute Quali und wurde 24. und zugleich zweite Italienerin. Die erst 17-Jährige bestätigte ihre Nominierung für den Weltcup, wird sich aber nach Weihnachten vor allem auf den Europacup konzentrieren. Edwin konnte auch in Cortina nicht überzeugen und wird wohl die beiden ersten Rennen abhaken und sich auf die nächsten Weltcuprennen im Jänner konzentrieren. Erfreulicherweise konnten sich die italienischen Snowbaorder mit den Siegen von Nadia Ochner und Roland Fischnaller freuen.

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.