Sieger der „Jugend I Gemeinde“ OSM Toni Perfler, Simon Tragust, Jonas Tröger, Eva Hutter und Erhardt Gluderer
Sieger in der Kategorie „Hobby Herren Gemeinde“ Mike Gurschler, Martin Kurz, Mainrad Telser (v.l.).
Sieger Kategorie „Hobby Sport Gäste“: Veruska Gurschler, Stefan Gurschler, es fehlt Siegfried Tröger (v.l.).

Es wurde gezielt und getroffen

Das 9. Laaser Gemeindeschießen stand auf bemerkenswert hohem Niveau.

Publiziert in 44 / 2018 - Erschienen am 18. Dezember 2018

Laas - Nach dem Klauben ließen es die Laaser krachen. Zwischen 13. Oktober und 11. November kämpften 227 Einzelschützen und 22 Mannschaften –etwas weniger als letztes Jahr – um Ringe und Zehntelpunkte. Nachdem das sogenannte „Traumergebnis“ aus den 5 besten 15er-Serien auf 800 Ringe festgelegt worden war, wurde es bei der Jugend zweimal, von den Damen fünfmal und von den Herren Schützen elfmal übertroffen. Glanzpunkte setzten Lenka Lozakova, Siegerin der Festscheibe und der Kategorie „Hobby Damen Gemeinde“, und der Jugendliche Martin Tröger, der die „Herren-Liste“ anführte. Erstmals wurde dem ältesten Teilnehmer eine Trophäe überreicht. Sie ging an Max Kuntner Jahrgang 1930. Abschließender Höhepunkt war die Preisverteilung in Anwesenheit von Bürgermeister Andreas Tappeiner, seiner Stellvertreterin Renate Weiss und Oswald Angerer, Vorsitzender der Eigenverwaltung Laas/Hauptort. Oberschützenmeister (OSM) Toni Perfler stellte zufrieden fest: „Ich habe während des gesamten Schießens große Begeisterung erlebt.“ Ermöglicht haben das Turnier die Raiffeisenkasse Laas (Hauptsponsor), Eigenverwaltung Laas, ALPE, VI.P Latsch, Despar Kofler, Konsumgenossenschaft, Metzgerei Muther, Metzgerei
Alber, Cafè Pizzeria Odler, Pizzeria St. Sisinius, Walzl Glurns, Elektro Peer Eyrs.

Günther Schöpf
Günther Schöpf

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.