Der Schludernser Tormann Dominic Eberhöfer war im Hinspiel in Plaus am 27. Oktober 2018 für sein Team ein guter Rückhalt.

Großer Jubel in Schluderns 

Publiziert in 21 / 2019 - Erschienen am 12. Juni 2019

Vinschgau - In der Hinrunde deutete nach 10 Siegen in 10 Spielen und dem Achtpunkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten Plaus alles auf einen Alleingang von Schluderns hin. Doch die 1:3 Auswärtsniederlage beim ASV Kastelbell-Tschars zum Abschluss der ersten Halbserie ließ den Vorsprung auf 5 Punkte schrumpfen. Daran änderte sich in den ersten 6 Partien der Rückrunde nichts. Nach dem 1:1 gegen Girlan und dem 2:1 Sieg des Tabellenzweiten in Mals schmolz der Abstand zum ärgsten Verfolger am 18. Spieltag auf drei Zähler. Zwei Wochen später kam es zum Gigantenduell, Schluderns verlor das Spiel vor eigenem Anhang gegen Plaus mit 1:3 und war aufgrund der schlechteren Tordifferenz auch die Tabellenführung los. An den restlichen zwei Spieltagen gaben sich die beiden Kontrahenten keine Blöße, am Ende hatten beide je 58 Punkte auf dem Konto. Laut Reglement des italienischen Fußballverbandes musste zur Ermittlung des Meisters ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ausgetragen werden. 

Schluderns gewinnt 

Die rund 800 Zuschauer sahen am 29. Mai in Schlanders ein spannendes Match. Plaus ging in der 15. Min. durch einen Treffer von Elias Tappeiner in Führung und hatte auch in der Folge noch Vorteile. Nach der Halbzeitpause kam Schluderns stärker auf und stellte durch ein Tor des eingewechselten Elias Wellenzohn auf 1:1. An diesem Spielstand änderte sich in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung nichts mehr. Im folgenden Elfmeterkrimi hatte Schluderns mit 5:3 Toren das bessere Ende für sich und krönte sich zum Meister der 2. Amateurliga der Saison 2018/2019.

Plaus gewinnt Landespokal 

Bei den Finalspielen am 1. Juni in Reischach sicherte sich Plaus durch einen hart umkämpften 3:2 Sieg über USD Brixen den Cup der 2. Amateurliga. Beide Teams starteten mit Vollgas in die Partie. Plaus lag nach drei Minuten durch ein Tor von Lamprecht vorne, musste aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Nach 30 Minuten erzielte Fabian Nischler das 2:1, den Brixnern gelang der erneute Ausgleich. Zehn Minuten vor Spielende verwandelte Patrick Pföstl einen Strafstoß zum 3:2 Endstand. Nach einem kräftezehrenden Meisterschaftsendspurt und der Niederlage im Entscheidungsspiel gegen Schluderns haben die Plauser große Moral bewiesen. Mit etwas Glück könnten sie die Saison 2018/2019 über den Umweg von zwei Entscheidungsspielen gegen Gais und Aldein sogar mit dem Aufstieg in die 1. Amateurliga krönen. 

Abstieg für Prad und Laas

Der ASV Prad hat dem Abstiegsdruck nicht standgehalten und aus den letzten Spielen sechs Spielen nur einen Punkt geholt. Wie auch der ASC Laas, der schon seit geraumer Zeit als Absteiger feststand, müssen Gander & Co. nun in den Niederungen der Drittklassigkeit einen Neuanfang machen. Der Abstieg dieser zwei Traditionsvereine ist für die Vinschger Fußballfans ein großer Wermutstropfen.

Schlanders scheitert im Elfmeterschießen

In Reischach konnten auch die Schlanderser Fußballer beim Endkampf um den Landespokal der 1. Amateurliga Final-Luft schnuppern. Ein Sieg gegen Freienfeld lag durchaus im Bereich des Möglichen, doch das Glück war Sandbichler & Co. diesmal nicht hold. Nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit und Verlängerung versagten den Jungs von Trainer Muther im Elfmeterschießen die Nerven.

Oskar Telfser
Oskar Telfser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.