Nach hartem Kampf mussten sich die Eisfix (in orange) knapp geschlagen geben.
Die Chancen blieben nicht aus.

Knappe Niederlage im heimischen „Fuxbau“ 

Publiziert in 2 / 2020 - Erschienen am 21. Januar 2020

LATSCH - IHL Eishockey, Eisfix-Pinè 2:3 - Die reguläre Saison in der IHL (Italian Hockey League) Division 1 neigt sich dem Ende. In rund einem Monat beginnt die entscheidende Eishockey-Jahreszeit, die Playoffs. Bei noch vier ausstehenden Spielen gilt es, sich eine optimale Ausgangsposition für das Viertelfinale zu erarbeiten und viel Selbstvertrauen mit in die K.o.-Phase zu nehmen. Zuletzt lief es für die Eisfix, die mit 28 Punkten derzeit auf Rang 2 liegen, jedoch nicht optimal. Nachdem sich die Vinschger Eishockey-Cracks nach großem Kampf am 11. Jänner gegen Spitzenreiter Toblach im Penaltyschießen geschlagen geben mussten (3:4) unterlagen die Eisfix am vergangenen Wochenende dem Tabellenvierten Pinè. Lukas Boaretto hatte im 1. Drittel für dietFührung gesorgt (17.58 Minuten). Auch durch einen bestens aufgelegten Sascha Brigl im Tor der Hausherren ging es mit der knappen Führung in die Drittelpause. Im 2. Durchgang glichen die Gäste aus dem Trentino erst aus (23.39) und gingen dann in Führung (29.14). Dem Eisfix-Ausgleich im 3. Drittel durch Maximilian Pircher (44.53) folgte nur kurze Zeit später die neuerliche Gäste-Führung (45.06). Dabei blieb es auch bis zuletzt. 
Während Tabellenführer Toblach (42 Punkte) enteilt ist, dürften die Eisfix in den kommenden Spielen alles daran setzen, den 2. Platz abzusichern. 5 Punkte dahinter lauert nämlich Pieve di Cadore, der Tabellenvierte Pinè ist bis auf 6 Punkte herangekommen. Auf Rang 5 liegt derzeit Feltre (17 Punkte), die HCB Foxes Academy auf dem 6. und letzten Platz können wohl schon jetzt alle Playoff-Hoffnungen begraben. Die ersten 4 beider Kreise schaffen es in die Playoffs. Im zweiten Kreis liegt übrigens Chiavenna souverän in Führung, vor Valpellice. Die Aosta Gladiators und Real Torino würden nach derzeitigem Stand die K.o.-Runde komplettieren. Aber egal gegen wen die Eisfix dann spielen, die letzten Duelle, insbesondere gegen den Topfavoriten aus Toblach, haben gezeigt, dass die Vinschger gegen jeden Gegner mithalten können.

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.