Lena Blaas eröffnete den Torreigen gegen den ASV Riffian/Kuens
Doppeltorschützin Vera Tumler vollendete den Sieg gegen Rifian/Kuens

Lena rennt, flankt und trifft

Publiziert in 35-36 / 2021 - Erschienen am 26. Oktober 2021

Latsch - Damen-Oberliga, 6. Spieltag, 17.10.21 - Mit Bangen sahen Harald Pöhl und Hannes Pichler der Begegnung mit den Damen aus Riffian/Kuens entgegen. Es fehlen fünf Spielerinnen, hieß es. „Es fehlen die kapitalsten.“ Der Ausdruck aus der Jägersprache sollte wohl bedeuten, dass die Roten Löwinnen ohne abschlussstarke Stürmerinnen auskommen müssen. Tatsächlich versandete 44 Minuten lang ein Angriff nach dem anderen rund 30 m vor dem gegnerischen Tor. Am gefährlichsten für die Burggräflerinnen waren noch die Turbozündungen der sprintstarken Lena Blaas über die rechte Seite. Schiri Bellinvia hatte längst sein waches Auge auf die wieselflinke Göflanerin gelenkt. Nach vielen vergeblichen Pässen Richtung gegnerischer Torfrau, gelang Lena selbst der erlösende Schuss aus schwierigem Winkel zur 1:0 Führung. 4 Minuten nach Anpfiff zur 2. Spielhälfte stach die nächste „rote“ Trumpfkarte. Vera Tumler, auch sie sprintstark, nutzte einen Lochpass und erhöhte zum 2:0. In der 79. Minute, in ähnlicher Position, war Tumler wieder zur Stelle und netzte zum 3:0 ein.

Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.