David Meßner
David Meßner

„Möchte gerne an einer Europameisterschaft teilnehmen!“

Publiziert in 43-44 / 2020 - Erschienen am 15. Dezember 2020

Tartsch - David Meßner wohnt in Tartsch, ist 14 Jahre alt und besucht die 1A FOWI (Fachoberschule für Wirtschaft) am Oberschulzentrum Mals und nimmt am Projekt-Badminton der Schule teil.

der Vinschger: Seit wann spielst du Badminton?

David Meßner: Ich spiele Badminton seit meinem fünften Lebensjahr, also seit rund neun Jahre schon.

Warst du damals auch schon bei Turnieren aktiv dabei?

Am Anfang noch nicht, aber schon bald habe ich an manchen regionalen Turnieren teilgenommen.

Wie gehst du inzwischen mit Erfolg um?

Es ist natürlich immer eine große Freude, wenn man gewinnt, aber es ist nicht mehr so speziell wie früher.

Sind die Turniere für dich alle gleichbedeutend?

Nein, zum Beispiel die Italienmeisterschaft oder internationale Turniere sind für mich aufregender. Aber das heißt nicht, dass regionale Turniere weniger wichtig sind. 

 Du trainierst viel, nehme ich an.

Ja. Ich bin im Badminton-Projekt der Schule am OSZ Mals dabei und da komme ich auf siebenmal Training pro Woche.

Wie fühlst du dich in der Badmintonwelt?

Ich fühle mich sehr gut darin, weil es mir sehr viel Spaß macht zu trainieren und an Turnieren teilzunehmen. 

Wie geht es dir, wenn du verlierst?

Früher, bei meinen ersten Turnieren, hat es mir mehr ausgemacht als heute. Heute kann ich besser damit umgehen.

Hast du dir ein bestimmtes Ziel gesetzt, das du als Badmintonspieler erreichen willst?

Ich habe mein Ziel, Italienmeister zu werden, eigentlich schon erreicht. Aber ich möchte einmal an den Europameisterschaften teilnehmen.

Daniela di Pilla
Daniela di Pilla

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.