Das Organisationskomitee des Sportforums Mals
Im angeregten Gespräch (v.l.): Schuldirektor Werner Oberthaler, Kammerabgeordneter Albrecht Plangger, Bürgermeister Josef Thurner, VSS-Bezirksvertreter Josef Platter und Friedl Sapelza (GWR)
Offiziell eröffnet wurde der einwöchige, internationale Lehrgang für Sportunterricht in der Aula Magna des Oberschulzentrums.

Neue Impulse für den Schulsport

Über 300 Beteiligte beim Sportforum Mals 2022

Publiziert in 14 / 2022 - Erschienen am 3. August 2022

Mals - Vom 23. bis zum 29. Juli stand die Gemeinde Mals ganz im Zeichen des Schulsports und Sportunterrichts. Mehrere 100 Sportlehrpersonen, Grundschullehrerinnen und -lehrer für Sport und Bewegung, pädagogische Fachkräfte, Trainerinnen und Trainer sowie Fachlaute aus vielen Ländern Europas und darüber hinaus hatten sich zum 8. Sportforum eingefunden. Über 50 internationale Expertinnen und Experten aus 13 Nationen informierten im Rahmen des internationalen Lehrgangs für Sportunterricht über die neuesten Sport-Trends und warteten mit neuen Impulsen für einen zeitgemäßen Schulsport auf. Die Themenpalette reichte von traditionelle Sportarten wie Basketball oder Tischtennis bis hin zu Spikeball und Breakdance und vielen anderen Sportarten. Die neuen Akzente und Impulse wurden sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt. Bei der offiziellen Eröffnung des Sportforums am 23. Juli im Oberschulzentrum „Claudia von Medici“ freuten sich nicht nur die insgesamt rund 300 Beteiligten darüber, dass der internationale Lehrgang nach zweijähriger Corona-Zwangspause wieder organisiert werden konnte, sondern auch die vielen Ehrengäste. Bürgermeister Josef Thurner sagte, dass sich für die Abhaltung dieses Forums kein besserer Rahmen finden würde, „als unsere Sportoberschule mit ihrer professionellen Struktur sowie auch unsere Sportstätten.“ Auch der Kammerabgeordnete Albrecht Plangger freute sich, dass es dem OK-Team erneut gelungen ist, „ganz Europa zusammenzutrommeln“ und nach Mals in den Vinschgau zu holen. Einen besonderen Dank zollte der Schuldirektor Werner Oberthaler dem OK-Team, „allen unseren Trainerinnen und Trainern sowie Schulwarterinnen und Schulwarten, die zum Teil sogar den Urlaub hintangestellt haben, um beim Sportforum mitzuhelfen.“ Franz Chiusole bedankte sich im Namen des Organisationskomitees bei der Pädagogischen Abteilung der Deutschen Bildungsdirektion, der Sportoberschule Mals, der Genossenschaft für Weiterbildung und Regionalentwicklung sowie allen Sponsoren und Gönnern. Wie Landesrat Philipp Achammer in der Programmbroschüre schreibt, hat sich das „Sportforum Mals“ mit seinem vielseitigen und mehrtägigen Veranstaltungsprogramm „zum Dreh- und Angelpunkt für den Sportunterricht entwickelt.“ Friedl Sapelza (GWR) und Werner Oberthaler stimmen darin überein, „dass gelingender Sportunterricht unverzichtbar für die Persönlichkeitsentwicklung und Förderung eines gesunden Lebensstils von Kindern und Jugendlichen ist.“ Zu den Abendveranstaltungen während des Sportforums gehörten u.a. die „Sportwell Night“ im Sportwell Mals, der Besuch der „Möhrenhütte“ (regionale Produkte) in Tschengls, ein klassisches Konzert mit Greta Brenner (Sopran) und Susanne Satz (Klavier) in der Aula Magna des Oberschulzentrums, „Mals Live“ im Dorfanger in Mals sowie der Abschlussabend im Kulturhaus.

Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.