Der erfolgreiche Rückkehrer Martin Gander aus Prad (Bildmitte) im Spiel gegen Inter Primavera
Der Partschinser Neostürmer Daniel Lanthaler

Partschins: ein Meisterschaftsanwärter?

Publiziert in 41 / 2020 - Erschienen am 26. November 2020

Vinschgau - Den besten Eindruck der drei Vinschger Landesligateams hinterließ in den bisherigen neun Partien der ASV Partschins. Dafür gibt es mehrere Gründe: durch die Bestätigung des Kerns der Mannschaft stimmt die Spieler- und Teamchemie, dazu kommen noch die gute Weiterentwicklung der jungen Spieler und die gelungene Verstärkung mit dem Sturm-Ass Daniel Lanthaler. Die Mannschaft um Trainer Gustav Grünfelder belegt mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Bruneck den zweiten Tabellenplatz, hat allerdings insgesamt zwei Spiele nachzuholen (Weinstraße und Vöran Leifers).

Nach der teilweisen Umstrukturierung der Mannschaft fand Oberliga-Absteiger Naturns unter Trainer Goran Cekic mit zwei Punkten aus den ersten drei Spielen zum Saisonauftakt nur schwer in die Spur. Dem ersten Dreier gegen Albeins folgten dann eine weitere Niederlage beim SC Passeier und zwei torlose Remis. Beim 4:0 Heimsieg gegen Natz schien es, als hätte das Team zu sich gefunden. Der Aufwärtstrend setzte sich beim 3:1 Auswärtserfolg bei Ridnaun fort. 

Der dritte Vinschger Landesligist, der ASV Latsch, erwies sich in der Hinrunde als unberechenbares Team. Gute Spiele wechselten sich mit schwachen ab. Bis dato gelang es Lo Presti & Co noch nie, zwei Spiele hintereinander mit einem positiven oder unentschiedenen Ausgang abzuliefern. Negativ beeinflusst wurde die Leistungskurve der Mannschaft mit Trainer Fabio Memmo durch den verletzungsbedingten Ausfall von mehreren Stammkräften.

Kann Schluderns in den Titelkampf eingreifen?

Mit einem Stotterstart nahm der Drittplatzierte Schluderns die Meisterschaft der 1. Amateurliga in Angriff und belegte aber beim Abbruch der Meisterschaft mit fünf Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen den 3. Tabellenrang. Ob es bei einer Wiederaufnahme zum Meistertitel reicht, bleibt aufgrund der topbesetzten Elf des Tabellenführers Nals abzuwarten.  Der Vizemeistertitel ist den Blau-Weißen mit dem zweitbesten Torschützen Yousef Loubadi dieser Spielklasse zuzutrauen. 

Recht gut hält sich Neuling Plaus mit 12 Punkten auf dem 5. Tabellenrang. Beim derzeitigen Stand und Leistungsvermögen dürfte dem Klassenneuling der Klassenerhalt ohne größere Probleme gelingen. Wie schon beim Abbruch im Frühjahr läuft der ASC Schlanders (vorletzter Tabellenplatz) - Stand heute – Gefahr, den Kampf um den Klassenerhalt zu verlieren. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, außerdem hat Schlanders ja den in Abstiegskämpfen erprobten Engl Grünfelder am Ruder. 

Wie geht es weiter?

Laut Rundschreiben des Autonomen Fußballkomitees Bozen mit Präsident Paul Tappeiner an der Spitze werden im Jahre 2020 im Amateur- und Jugendbereich keine Fußballmeisterschaftsspiele zur Austragung gelangen. Für die Landesliga, 1., 2. und 3. Amateurliga sowie für die Meisterschaften „Damen Under 15“ werden nun die ausständigen Spiele und Nachtragsspiele für 2021 und die Termine für den Rückrundenauftakt neu programmiert. Die Pokalspiele der Landesliga und 1. Amateurliga für die Sportsaison 2020/21wurden inzwischen definitiv annulliert. Die Anmeldegebühren für die Teilnahme an den jeweiligen Pokalspielen werden den Vereinen gutgeschrieben. Hinsichtlich der Pokalspiele für die 2. und 3. Amateurliga wird das Komitee demnächst entscheiden, ob und in welcher Form diese Tätigkeit weitergeführt wird. Auch für die Junioren-, A-Jugend „Under 17“ und B-Jugend „Under 15“ wird das Komitee demnächst die neuen Kreise der Frühjahrstätigkeit veröffentlichen.

Oskar Telfser
Oskar Telfser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.