Michael Tscholl (in Rot) scheiterte an Fabio Franza, dahinter (v.l.) Hannes Stecher, Uli Rungg und Ewald Kiem.
Doppeltorschütze Patrik Stecher

Patrik Stecher war Mann des Tages 

Publiziert in 12 / 2019 - Erschienen am 2. April 2019

Kastelbell - 2. Amateurliga, 14. Spieltag, 30.03.19 - Kastelbell-Tschars verliert 1:2 gegen den FC Oberland/Burgeis. Einmal mehr bekam eine alte Fußballweisheit seine Gültigkeit: Wer seine Chancen nicht nützt usw. usw. Und der ASV Kastelbell Tschars hatte seine Chancen. Schon in den ersten Minuten hatte Alex Paulmichl im Oberländer Tor alle Hände voll zu tun. In der 19. Spielminute neutralisierten sich zwei Kastelbeller gegenseitig. Im Minutentakt hatten Max Tschenett und Michael Tscholl ihre Möglichkeiten. Hannes Stechers Eckball rutsche knapp an der Latte entlang. In der 42. Minute sprintete Patrik Magitteri allein auf Paulmichl zu. Der Torhüter war schneller. Dann kam die 45. Minute und ein Schuss aus 23 Metern brachte Oberland in Führung. Patrik Stecher stand die tief stehende Sonne zur Seite. Es war die typische Umkehr der Verhältnisse. Die 2. Spielhälfte war 7 Minuten alt, als Tschenett nicht nur den Ausgleich schaffte, sondern ganz nahe am Führungstor war. Naturgemäß wird ein knappes Spiel gegen Ende immer hektischer. Schiri Bellinvia kam aber mit nur einer Gelben gegen Kastelbell durch. In der 87. Minute hatte wieder Stecher die Führung auf dem Fuß. In der 90. Minute fand der Hoader eine Lücke in der Kastelbeller Verteidigung und erzielte seinen 2. Treffer. Die Kastelbellerr fanden auch in 6 Minuten Nachspielzeit kein Gegenmittel gegen konsequent verteidigende Oberländer.

Günther Schöpf
Günther Schöpf

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.