Erfolgreiche Schlanderserinnen beim Abschlussfinale in Kastelbell
Der scheidende Ausschuss der Sektion Volleyball Schlanders (v.l.): Karin Wielander, Maria Wielander, Anita Hell, Karin Brugger und Sektionsleiterin Andrea Wielander.

Schlussbilanz im Volleyball

Publiziert in 24 / 2019 - Erschienen am 9. Juli 2019

Schlanders - Eine spannende und erlebnisreiche Volleyball-Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist zu Ende. Neben vielen neuen Erfahrungen kann die Sektion Volleyball auch die Ergebnisse mit Stolz präsentieren. Schlanders hat gezeigt, was es drauf hat, von den Kleinen bis zu den ganz Großen. Bei den VSS Finalspielen in Kastelbell Anfang Juni haben die Mädchen alles gegeben. Einen hervorragenden 4. Platz bei dieser Landesmeisterschaft haben dabei die Mädchen der U10 von Stefanie Tavernini erzielt, nachdem sie sich zuvor in der Bezirksmeisterschaft (2. Spielphase) zum Vizemeister des Bezirks West gekürt hatten. Insgesamt spielten das ganze Jahr über (in 2 Spielphasen) 5 U10 Mannschaften welche neben Tavernini von Sabine Schwalt, Angelika Alber, Günther Tumler, Elisa Alber und Luana Ciocca trainiert bzw. betreut wurden. Bei der U12 waren es insgesamt 2 Mannschaften mit den Verantwortlichen Karin Wielander, Maria Wielander, Anna Niedermair und Giuliano Bertagna. Sektionsleiterin Andrea Wielander ist, wie sie sagt, „stolz auf jeden einzelnen, der zu den tollen Resultaten beigetragen hat“. Obwohl ein Wermutstropfen darin mitschwingt, ist Wielander doch mit Saisonende als Sektionsleiterin zurückgetreten. Nach wie vor wird sie aber weiterhin dem zurzeit sich neu formierenden Ausschuss hilfreich zur Seite stehen. „Es gibt neue Interessierte für diese ehrenamtliche Arbeit, es wird also weitergehen wie gewohnt.“ Andrea möchte sich vor allem bei ihren beiden Schwestern Maria und Karin bedanken für die gemeinsamen 5 Jahre, die sie zusammen zum Wohle und im Dienste des Vereins verbracht haben. „Meine Familie ist immer hinter mir gestanden“, so Andrea. Bedanken möchte sie sich auch bei allen Spielerinnen, Eltern, Sponsoren, Trainern, Betreuern, ihrem Ausschuss, den Schiedsrichtern und Schreibern aus den eigenen Reihen und allen die mitgeholfen haben, dem Volleyball in Schlanders jenen Stellenwert zu geben, den er sich verdient hat. 142 Mitglieder hat die Sektion Volleyball bis dato und man darf getrost in die Zukunft schauen, kommen nun neue motivierte Trainerinnen aus den eigenen Reihen nach. „Der Verein ist in diesen 5 Jahren noch mehr zusammen gewachsen, kleine und große Spielerinnen kennen sich durch verschiedene Events wie z.B. die Weihnachtsfeier, das
Gemüseturnier oder das heuer leider ausgefallene, aber sonst immer turbulente Gauditurnier. Die Kleinen treffen auf die Großen, die im Grunde ihre Vorbilder sind. Bei diesen Turnieren steht einmal nicht die Leistung, sondern der Spaß im Vordergrund und alle zusammen bilden eine große Familie.“ Nach dem Motto: einer für alle, alle für einen.

Ergebnisse aller Schlanderser FIPAV-Mannschaften

U 12 5. Platz von 17 Mannschaften
U 13 5. Platz von 19 Mannschaften
U 14 7. Platz von 18 Mannschaften
U 18 10. Platz von 14 Mannschaften
1.Division 3. Platz von 11 Mannschaften

Ergebnisse VSS-Finale in Kastelbell

U 10
Schlanders 1 9. Platz
Schlanders 2 16. Platz
Schlanders 3 22. Platz
Schlanders 4 4. Platz
Schlanders 5 43. Platz von 63 Mannschaften

U 12
Schlanders 1 16. Platz
Schlanders 2 12. Platz von 47 Mannschaften

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.