Naturnser Einradfahrer mit Betreuern. Es war die Naturnser Vorhut am 1. Wettkampftag.
Anna-Maria Perkmann auf dem Weg zum Sieg im Cross Country
Starker Auftritt von Leonie Mengon im Downhill Expert
Greta Fent, 10 Jahre, beim Cross Country Standard

Villanders war eine Reise wert

Endlich hat sich auch die Südtiroler Einradszene bewegt.

Publiziert in 33-34 / 2021 - Erschienen am 12. Oktober 2021

Villanders/Naturns - Es war ein Sparprogramm, das im 2. Pandemie-Jahr 2021 den Südtiroler Einradfahrerinnen und -fahrern geboten wurde. Festgehalten wurde im Eisacktaler Mittelgebirge an der Austragung der Ausdauer-Disziplin Cross Country, des Downhill-Spektakels, des Hindernisparcours Trial und der 100 m. Die Naturnser waren mit einer starken Truppe von neun Frauen und zwei Männern angereist; darunter waren einige neue Gesichter. Die Ausdauerstrecke der „Expertinnen“ beherrschten die Vinschger klar mit dem überlegenen Sieg von Anna-Maria Perkmann und den Plätzen 4, 5, 8 und 9. Max Grüner war einmal mehr der jüngste Teilnehmer und siegte in der Jugendkategorie. Einige handfeste Überraschungen ergaben sich im „Bergabfahren“. Maya Hanifle stand zum ersten Mal auf dem Podest als jüngste „Downhillerin“. Bei den Damen überraschte die 17-jährige Leonie Mengon mit der Bronzemedaille hinter den Geschwistern Baumgartner aus Villanders mit Heimstrecken-Erfahrung, aber vor den Vereinskameradinnen Anna-Maria und Nadia Perkmann und Greta Kofler. Die Naturnser Betreuer nahmen mit Freude Leonies Leistungsexplosion zur Kenntnis. Sehen lassen konnten sich die Leistungen von Max Grüner, der auch beim Downhill mit einer guten Zeit den 2. Platz in seiner Alterskategorie erreichte. Zwischen den Hindernissen tauchten im Trial Standard Valentina Gruber (11 Jahre) als 2. und Greta Fent (10 Jahre) als 1. in der Alterskategorie auf. An den 100 Metern hat aus Naturns nur Leo Grüner (9 Jahre) teilgenommen und in der Alterswertung Platz 1 erreicht. Gruber, Fent und Grüner mischten sowohl im Cross Country Standard, als auch beim Downhill Standard vorne mit.

Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.