Das Team der SPGM Schlanders Kastelbell.

Vinschger Volley-Mädels weiter vorne mit dabei

Publiziert in 4 / 2020 - Erschienen am 4. Februar 2020

SCHLANDERS - Für die Volleyballspielerinnen der 1. Division der SPGM Schlanders Kastelbell Raiffeisen hat kürzlich die zweite Saisonphase begonnen. Nach der ersten Phase hatten Schlanders und Volleytime aus Bozen in ihren beiden Gruppen jeweils die Tabellenführung inne. Wie es der Zufall wollte, trafen die beiden Favoriten bereits zu Beginn der zweiten Saisonphase am Freitag, 24. Jänner, aufeinander. Der erste Satz war hart umkämpft: lange Ballwechsel bei denen um jeden Punkt gefightet wurde. War man anfänglich noch gleichauf, gelangen doch einige Punkte und diese verhalfen den Mädchen zum Sieg von Satz 1 (25:20). Im zweiten Satz schwächelte Volleytime, dies nutzte Schlanders gnadenlos aus, spielte konstant weiter und verbuchte auch Satz zwei mit 25:14 auf der Haben-Seite. Wie es dann manchmal so ist, geht mit jedem abgegebenen Satz auch die Moral ein wenig verloren und Volleytime musste sich mit 25:18 Punkten geschlagen geben. Somit gewann Schlanders dieses für sie so wichtige Spitzenspiel souverän mit 3:0 und ist derzeit einer der Favoriten auf den Landesmeistertitel. Ihre gute Form stellten die Vinschger Volley-Mädels auch am vergangenen Wochenende unter Beweis. Gegen La Cupola (Bozen) gelang ein furioser 3:2-Sieg, nachdem beim Spielstand von 1:2 Sätzen und einem Punktestand von 23:24 ein Matchball abgewehrt wurde. Die SPGM ist damit nach zwei Siegen aus zwei Spielen auch in der zweiten Saisonhälfte ganz vorne mit dabei und liegt auf dem dritten Rang.

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.