Zwei Mal Gold für Flavio Marx

Publiziert in 12 / 2024 - Erschienen am 2. Juli 2024

Taufers im Münstertal - Dem 20-jährigen Kitefoiler Flavio Marx (im Bild), wohnhaft in Taufers im Münstertal, ist es gelungen, in kürzester Zeit gleich zwei Goldmedaillen zu holen. Vom 7. bis zum 9. Juni bestritt er die zweite Etappe der Italienmeisterschaft in Campione am Gardasee. Obwohl die Verhältnisse nicht besonders gut waren - es gab Windstärken zwischen 10 und 30 Knoten - kam Flavio bei 14 von 18 Regatten souverän als erster ins Ziel. Somit sicherte er sich das erste Treppchen vor Giuseppe Paolillo und Angelo Soli, beide aus Rimini. Nur zwei Wochen später stand am 22. und 23. Juni die dritte Etappe der Italienmeisterschaft in Dongo am Comer See an. Die Windverhältnisse am Comer See waren etwas angenehmer, aber die Verunreinigungen mit viel Treibholz im Wasser von den letzten Unwettern stellten die Athleten vor große Herausforderungen. Flavio Marx: „Es ist mit großer Verletzungsgefahr verbunden, wenn das Wasser derart verunreinigt ist.“ Trotzdem ließ er sich nicht einbremsen und meisterte jede einzelne Regatta mit Bravour, sodass er am 23. Juni auch bei dieser Etappe mit Gold ausgezeichnet wurde. Er gewann die Gesamtwertung im Kitefoilen der „Formula Kite Open Men“ vor Angelo Soli Giuseppe Paolillo. Als nächste Wettkämpfe wird Flavio die italienische Meisterschaft in den olympischen Segeldisziplinen im September bestreiten sowie die WM im Oktober.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.