Die Kinder und Jugendlichen der „Dreisprachigen Grundschule Schlanders“ bei der Weihnachtsfeier 2014.

Eine Schule, drei Sprachen

Publiziert in 1 / 2015 - Erschienen am 14. Januar 2015
Schlanders - 14 Gedichte, Lieder und kleine Theaterstücke trugen die Kinder und Jugendlichen der „Dreisprachigen Grundschule Schlanders“ bei der Weihnachtsfeier 2014 vor, und zwar abwechselnd in italienischer, deutscher und englischer Sprache. Die italienische Grund- und Mittelschule in Schlanders ist eine Schule mit „dreisprachiger“ Ausrichtung. Die Unterrichtssprache in den „dreisprachigen“ Klassen ist sowohl Italienisch, als auch Deutsch und Englisch. Unterrichtet wird nach dem Prinzip „Eine Lehrkraft - eine Sprache“. Dieses Modell sieht vor, dass einige Fächer, schon in der ersten Klasse, progressiv, das heißt in aufsteigender Form, in Deutsch oder Englisch unterrichtet werden. Zu den wichtigsten Zielen der Schule gehört es, die sprachlichen Kompetenzen der Kinder in den drei Sprachen zu fördern. Bei der Weihnachtsfeier haben die Kinder einmal mehr bewiesen, dass Mehrsprachigkeit für sie alles andere als ein Fremdwort ist. Die Eltern zollten den Kindern und Lehrpersonen viel Applaus. Die Moderation hatte die Schulleiterin Luisa ­Pagani übernommen. Die Schuleinschreibungen sind übrigens am 12. Jänner angelaufen und noch bis zum 16. Jänner möglich (Infos unter Tel. 0473 730099). Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.