Gesellschaft

Die Sorgen der Bauern
Vinschger Gesellschaft

Die Sorgen der Bauern 

Was die Vinschger Landwirtschaft bewegt. 
von Michael Andres
Zum Artikel
Halt der Gewalt: Hier finden Frauen Hilfe

Halt der Gewalt: Hier finden Frauen Hilfe 

Beratungsstelle im Vinschgau eröffnet. Warum das so wichtig ist – und was hilfesuchende Frauen...
Zum Artikel
„Die spezifische und richtige Anlaufstelle“

„Die spezifische und richtige Anlaufstelle“

Claudia Pichler und Sara Bagozzi vom Verein „Frauen gegen Gewalt“ leiten die...
Zum Artikel

Kostenlos und offen 

Die Beratung für Frauen in Gewaltsituationen wird jeden letzten Donnerstag des Monats in der Göflaner Straße 28 in Schlanders angeboten. Als Beraterinnen stehen derzeit Claudia Pichler und Sara Bagozzi zur Verfügung. Die beiden sprechen deutsch, italienisch und englisch.  Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig, aber bei Wunsch möglich. Die Beratungsstelle ist dabei stets von 9 bis 11 Uhr geöffnet und...
Zum Artikel
Wenn der Ausstieg zum Einstieg wird

Wenn der Ausstieg zum Einstieg wird

An der Landesberusschule ist ein Ausstieg aus der Schule der Einstieg ins Arbeitsleben.
Zum Artikel
Entwickeln und bauen

Entwickeln und bauen

Tag der offenen Tür an der Technologischen Fachoberschule.
Zum Artikel
Kirche „Maria Lourdes“ in Laas renoviert 

Kirche „Maria Lourdes“ in Laas renoviert 

Die Wallfahrtskirche „Maria Lourdes“ in Laas ist für tausende Menschen eine...
Zum Artikel
Der Brandner Kaspar und der „Boandlkromer“

Der Brandner Kaspar und der „Boandlkromer“

Hier gibt es einen Einblick ins ewige Leben.
Zum Artikel
Wann ist Mann perfekt?

Wann ist Mann perfekt

Diese Frage stellen sich die drei Kolleginnen Elisabeth, Fanny und Barbara ( gespielt von Elisa...
Zum Artikel
Wie das Leben so spielt

Wie das Leben so spielt

Die Lachoffensive der Volksbühne Latsch hat’s gebraucht.
Zum Artikel
Der Wunsch nach einem schönen und sauberen Dorf

Der Wunsch nach einem schönen und sauberen Dorf

In einer Informationsveranstaltung in Laas ging es um die Neugestaltung der Vinschgaustraße und...
Zum Artikel
Der Frühling und Menschen mit Demenz

Der Frühling und Menschen mit Demenz

Der schwierige Winter neigt sich dem Ende. Was Angehörige von Menschen mit Demenz jetzt tun...
Zum Artikel
Sie feiern ihren Schutzpatron 

Sie feiern ihren Schutzpatron 

„Es ist ein guter Tag, um Danke zu sagen. Danke   allen Einsatzkräften, die nicht...
Zum Artikel
So bedankt sich Naturns

So bedankt sich Naturns

Am 23. September, dem Tag der Bildungsausschüsse, war die vom Bildungsausschuss Naturns ins...
Zum Artikel
Herbert Dorfmann in der BASIS

Herbert Dorfmann in der BASIS

Der Südtiroler EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann hat am Donnerstag, den 12. Januar, die BASIS...
Zum Artikel
Welttag der Kranken auch in Schlanders

Welttag der Kranken auch in Schlanders

Am 11. Februar ist der Welttag der Kranken. Der Tag wurde im Jahre 1993 von Papst Johannes Paul II....
Zum Artikel
„Wertschöpfung im Dorf halten“

„Wertschöpfung im Dorf halten“

Seit mittlerweile rund 15 Jahren gibt es das InfoForum, das Gemeindeblatt für die Marktgemeinde...
Zum Artikel
„Es muss gehandelt werden“

„Es muss gehandelt werden“

„damit die Welt für nächste Generationen nicht zum Albtraum wird“.
Zum Artikel
Sektionsleiter gefunden –  Jugend gesucht

Sektionsleiter gefunden – Jugend gesucht

Dem Quereinsteiger Markus Tröger folgte der Eigenverwalter Erich Trenkwalder an die Spitze des AVS...
Zum Artikel
Dankbares Andenken an Max Kuntner

Dankbares Andenken an Max Kuntner

Vor einiger Zeit verstarb in Laas, im Kreise seiner Familie, der ehemalige Kaufmann Max Kuntner kurz...
Zum Artikel

Kostbares und knappes Wasser

Ein blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, wenige Niederschläge: Unter anderem die Urlaubsidylle im oberen Vinschgau wurde dem Weiler Prämajur nun „zum Verhängnis“. Eben weil es im Sommer und Herbst des vergangenen Jahres zu geringen Niederschlagsmengen kam – und weil sich auch zuletzt zahlreiche Touristen und Skigäste in der Gegend aufhielten, war die Kapazität der Quellen nicht mehr ausreichend. Wie...
Zum Artikel
„2023 wollen wir neu starten“

„2023 wollen wir neu starten“

Kommandant Lorenz Tappeiner: Wir haben Nachholbedarf bei Lehrgängen und Jugendförderung
Zum Artikel

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.