Maren Schöpf hatte so ihre Mühe mit den Statistinnen aus dem Volk der Massai.

Irma hilft und Maren dreht

Publiziert in 23 / 2013 - Erschienen am 19. Juni 2013
Latsch/Tansania - Am Samstag, 29. Juni, um 20.20 Uhr kommt es im RAI Sender Bozen zu einer Premiere: „Irma hilft“ wird ausgestrahlt. Die besondere Liebesgeschichte zwischen Südtirol und Tansania haben die Latscher Journalistin Maren Schöpf und ihr Kameramann Lukas Kobler im Land der Massai, im Norden Tansanias, miterlebt und gedreht. Hintergrund ist die Bekanntschaft von Irma Werth aus Eppan und dem Massai-Krieger Rokonga. Irma Werth möchte in Kileguru, Rokongas Heimatdorf, einen Brunnen bauen, um auf diese Weise den bedrängten Halbnomaden zu helfen. s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.