„Letzter Besuch“

Publiziert in 7 / 2014 - Erschienen am 26. Februar 2014
Mals - Noch einmal nach dem Rechten sehen im alten Martinsheim in Mals: dies führte kürzlich zu einer Zusammenkunft der Führungskräfte des Bürgerheimes Schlanders mit jenen des Martins­heimes Mals. Wie berichtet, waren die Heimbewohner von Schlanders anfangs Dezember vergangenen Jahres in das umgebaute Bürgerheim zurückgekehrt. Die Führungskräfte des Martinsheimes sind bestrebt mit der Gemeindeverwaltung von Mals und der Bezirksgemeinschaft Vinschgau neue Formen von Seniorenbetreuung und von Betreuung von Menschen mit Behinderung künftig im alten Martinsheim anzubieten. Im Vorab soll hierfür eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Im Bild (v.l.): Hausmeister Karlheinz ­Heinisch, Direktorin ­Roswitha Rinner, Präsidentin Daniela di ­Pilla (alle Mals), Präsidentin ­Monika Wellenzohn (Schlanders), Hauswirtschaftsleiter Roland ­Reinalter (Mals) und Direktor Christof Tumler (Schlanders); nicht im Bild Hausmeister Walter Stieger (Schlanders). red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.