Malerlehrlinge im Wettstreit

Publiziert in 11 / 2014 - Erschienen am 26. März 2014
Schlanders - Die Abschlussklassen der Malerlehrlinge an der Landesberufsschule Schlanders (im Bild) absolvierten kürzlich einen Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Berufsgemeinschaft der Maler im LVH. Die Lehrlinge der beiden Malerklassen mussten innerhalb einer bestimmten Zeit einen Farbton nachmischen, eine vorgegebene Zeichnung an der Wand farbig harmonisch ausmalen, eine vorgegebene Schrift aufbringen und ausmalen, sowie eine Tür lackieren. Betreut wurden die Schüler während des Wettbewerbs von Fachlehrer Walter Gemassmer. „Mit solchen Aktionen möchten wir die Schüler auf reale Wettbewerbssituationen vorbereiten und ihnen Gelegenheit geben sich vor Fachpublikum zu präsentieren,“ so Gemassmer. Manfred Plant und Walter Moscon von der Berufsgemeinschaft der Maler bewerteten die Leistung des Malernachwuchses. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Matthias Schneider (Lehrbetrieb „Johann Schneider“ in Toblach) freute sich über den 1. Platz, Klaus Lunger (Lehrbetrieb „Maler Seebacher“ in Seis) kam auf den 2. und Pius Thaler (Lehrbetrieb „Albin Stauder“ in Sarnthein) auf den 3. Platz. Für die Gewinner gab es Preisgelder, spendiert von der Berufsgemeinschaft. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.