Spannender Wettkampf

Publiziert in 30 / 2014 - Erschienen am 3. September 2014
TAUFERS IM MÜNSTERTAL - Am ­letzten Augustwochenende trug die Südtiroler Bauernjugend in den Wiesen am Ortsrand von Taufers im Münstertal den traditionellen Landesentscheid im Handmähen aus. Das Ziel des Wettbewerbs ist laut Hannes Dosser, dem Landesobmann der Bauernjugend, die Fortführung dieser Tradition. 25 Teilnehmer aus dem ganzen Land kämpften dabei in einem spannenden Wettkampf um jede Hundertstelsekunde. Mitten drin auch vier Vinschger Teilnehmer: Anita Rufinatscha, Heinrich Spiess, Arnold Christandl und Stephan Hohenegger, alle aus Taufers im Münstertal. Mit viel Kraft und der richtigen Schneid der Sense mähten die Athleten das saftige Grün im Eiltempo nieder. Dabei zählte neben der Schnelligkeit vor allem das saubere Mähen. Unsauberes Mähen hatte nämlich Strafsekunden zur Folge, die entscheidend sein konnten. Am Ende konnten sich David Tirler aus ­Kastelruth und Christine Innerhofer aus Vöran gegen die Konkurrenz durchsetzen und sicherten somit den Titel Landesmeister im Handmähen. Diesen Wettkampf ließen sich auch zahlreiche Besucher aus dem ganzen Land nicht entgehen. Die Bauernjugendortsgruppe ­Taufers im Münstertal sorgte für die Verköstigung dieser auch während des Wettkampfes. „Einen Teil der Einnahmen aus der Verköstigung werden wir an die Opfer des Malser Groß­brandes spenden“, sagten Ortsobmann Rudi Spiess und Ortsleiterin Tanja Christandl. MG
Manuel Gruber
Manuel Gruber

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.