Schon am Tag der Eröffnung fand die Getreideausstellung in der Whisky Destillerie PUNI in Glurns regen Zuspruch

Vielfalt in Gefahr

Publiziert in 17 / 2014 - Erschienen am 7. Mai 2014
Glurns - Es ist ein wahrer Schatz, den Edith und Robert Bernhard in Burgeis hüten. Über 100 verschiedene Getreidesorten haben sie auf kleinen Flächen angebaut. Rund ein Drittel dieser Sorten kann noch bis zum 17. Mai in der ersten und bisher einzigen Whisky Destillerie Italiens, im Familienunternehmen PUNI in Glurns bewundert werden. Diese einmalige Getreideausstellung ist eines der Projektes zum Aktionstag „Paradies Obervinschgau“, zu dem die Bürgerinitiative „Adam & Epfl“ am 4. Mai eingeladen hat. Die Ausstellung vermittelt einen Einblick in die Evolution und Vielfalt des Getreideanbaus. „Eine Vielfalt, die leider immer mehr in Gefahr ist,“ wie Robert Bernhard vor den Ausstellungsbesuchern ausführte. Das Ausbringen von Gülle und die Überdüngung seien ebenso mit Problemen verbunden die weltweite Zunahme genmanipulierter Pflanzen und Lebensmittel. Edith und Robert Bernhard sind Träger des Ökologiepreises Vinschgau und arbeiten seit Jahren mit Herz und Seele an der Erhaltung traditioneller Getreide- und Gemüsesorten. Auch dem Kräuteranbau widmen sie sich. Der Initiative „Adam & Epfl“ ist es ein Anliegen, alte Schätze wieder aufleben und die Vielfalt in der Landwirtschaft nicht noch weiter untergehen zu lassen. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.