Sie gehören zu den besten Rodlerinnen der Welt: Die beiden Vinschgerinnen Greta Pinggera (links) und Nadine Staffler (rechts) mussten sich nur Seriensiegerin Evelin Lanthaler geschlagen geben.

2 Vinschgerinnen gut drauf 

Publiziert in 1 / 2023 - Erschienen am 17. Januar 2023

JAUFENTAL - Da fehlte nicht viel: Am Sonntag fuhr das Vinschger Rodel-Aushängeschild Greta Pinggera beim Naturbahn-Weltcup im Jaufental auf den starken 2. Platz, auf die siegreiche Seriensiegerin Evelin Lanthaler fehlten nach 2 Wertungsläufen mickrige 2 Hundertstel. Als lachende Dritte konnte sich dabei Newcomerin Nadine Staffler, genauso wie Pinggera ebenfalls aus Laas, über den 3. Platz freuen. Bereits tags zuvor hatte Pinggera den 2. Rang geholt –
wenn auch hier noch mit einem Respektabstand von 0,55 Sekunden auf Lanthaler. Die 22-jährige Staffler hatte erst beim Auftakt auf der österreichischen Winterleiten mit dem überragenden 2. Platz im Eliminator (einem Ausscheidungsrennen) ihren ersten Podestplatz geholt. Auf das Podium schaffte es auch der für den ASC Laas startende Schleiser Daniel Gruber. Er holte im Doppelsitzer am Samstag gemeinsam mit Mathias Troger aus Tisens den dritten Platz. Bereits am letzten Jänner-Wochenende wollen die Vinschger im Rodelweltcup erneut angreifen: dann findet nämlich der Weltcup in Deutschnofen statt.

Michael Andres
Michael Andres

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.