Preisverleihung (v.l.): Moderator Markus Frings, Peter Gamper, ­Leander Regensburger. ^

Auszeichnung fürs Erdbeerparadies

Publiziert in 45 / 2013 - Erschienen am 18. Dezember 2013
MARTELL - „Martell, das Südtiroler Erdbeerparadies“, so nennt sich ein von Leander Regensburger ausgearbeitetes Projekt, das im Rahmen des Euregio-Wettbewerbes „Tourismus trifft Landwirtschaft 2013“ von der Regionalentwicklungsgenossenschaft 3B Martell, eingereicht wurde. Beim Ideenwettbewerb vergab die Handelskammer Bozen die Auszeichnung für besondere wirtschaftliche Leistungen für die nachhaltig erfolgreiche Kooperation an das Beerental Martell. Im Projekt wurden die Synergien zwischen dem Tourismus und der Landwirtschaft rund um die Erdbeere beschrieben. „In den vergangenen Jahren ist vieles entstanden, was einerseits hilft die Frucht besser zu vermarkten, aber andererseits auch Anziehungspunkte für Tourismus sind“, erklärt Regensburger und nennt dabei etwa das Erdbeerfest, die Erdbeerkönigin, den Erdbeerweg und die neue Erdbeerwelt. „Es ist etwas besonderes, was sich in einem kleinen Bergtal rund um eine Frucht alles bewegen und entwickeln kann, wenn viele Kräfte unermüdlich zusammenspielen. Ganz gezielt wurde auf den Werbeträger Erdbeere gebaut“, betont der Marteller. „Dieser Sonderpreis ist eine Bestätigung dafür, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hat, wenn es gelingt, sich über ein landwirtschaftliches Produkt auch touristisch zu vermakten und demnach verschiedene Attraktionen rund um die Erdbeere entstanden und noch entstehen können“, freut sich Regensburger. AM
Michael Andres
Michael Andres

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.